Anzeige

Bremer Marathon und Benther Berg Lauf - Mandy Krause läuft beim Marathon persönliche Bestzeit

Herbsteindrücke an der Laufstrecke
Ronnenberg: Benther Berg | Es sind noch nicht alle Volksläufe in der Region abgeschlossen, jedoch neigt sich das Läuferjahr so langsam dem Ende entgegen. So stehen für die Läufer des Post SV Lehrte auch nur noch wenige Laufveranstaltungen an bevor es in die eigene Winterlaufserie geht.

Jedoch standen an diesem Wochenende der Bremer Marathon sowie der Lauf am Benther Berg an. Beide Veranstaltungen glänzten noch einmal bei absolut sonnigem Herbstwetter. So lagen sowohl in Bremen wie auch in Benthe nach den Starts die Temperaturen deutlich über 20 Grad.

Am Sonntag war Mandy Krause nach Bremen gereist: Sie wollte die letzte Möglichkeit nutzen einen Marathon zu laufen und dabei ihre Wunschzeit von unter 4:00 Stunden verwirklichen. Um 9:45 ging es dann für Mandy mit ca. 1000 weiteren Teilnehmern an den Start, darunter 139 Frauen. Die Strecke führte sie durch die Bremer Innenstadt, entlang der Weser, vorbei am Weserstadion und vorbei am Bürgerpark um dann wieder am Markt in der Altstadt ins Ziel zu laufen. Jedoch hatte sie auf der Strecke Pech und war bei km 17 gestürzt, raffte sich aber wieder auf um den Lauf fortzusetzen und nach 3:54:57 Stunden ins Ziel zu laufen. Unter den Frauen war das der Platz 29. und in ihrer Klasse WHK der Platz 3. Somit wurde es dann doch ein erfolgreicher Tag mit neuer persönlicher Bestzeit.

Am Montag gingen in Benthe dann 5 Post SV Läufer an den Start. Reiner Beck und Wolfgang Häusler hatten für die 21,8 Kilometer gemeldet und Birgit Walter, Annegret Häusler und Mandy Krause traten über die 10 km an.

Um 10:00 gingen die 21 km Läufer auf die wellige Strecke um um den Berg und über den Benther Berg zu laufen. Um 10:10 Uhr folgten die 10 km Läufer die den Benther Berg - ebenfalls auf welligem Kurs - einmal umrunden mussten.

Als erste der 5 Läufer war Birgit nach 53:12 Min. wieder im Ziel. Ihr folgte Annegret nach 1:03:12 Stunden. Mandy kam - als Auslaufrunde nach ihrem Marathon vom Vortag - mit 1:03:29 Stunden ins Ziel. Die Halbmarathonläufer Reiner und Wolfgang gingen zu diesem Zeitpunkt auf ihre letzte Runde. Reiner beendete sein Rennen nach 1:52 Std. und Wolfgang lief nach 2:00:30 Stunden ins Ziel ein.
3
2
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.