Anzeige

Hanseaten ehren Robert Piesch

Herr Piesch bei seiner Dankesrede
Ronnenberg: Kalisalzmuseum | Zum 40. Mal trafen sich dieses Jahr die Hanseaten im Niedersächsischen Museum für Kali- und Salzbergbau und nahmen dies zum Anlass, den Initiator dieser Treffen, Herrn Robert Piesch, mit einem Präsentkorb besonders zu ehren.
Im Jahre 1972, als die endgültige Schließung des Kaliwerks Hansa in Empelde anstand, rief er zum ersten Mal die "Hanseaten" zusammen, und weit über 100 ehemalige Mitarbeiter folgten seinem Ruf, wie Piesch in seiner kurzen Dankesrede ausführte. Jahr für Jahr lud Piesch dann zu den Treffen ein, und der erste Freitag im November wurde für viele Mitstreiter zu einem nicht zu versäumenden Datum, bis dann Herr Liebig diese Aufgabe übernahm und die Tradition fortsetzte.
Dieses Jahr konnten noch 35 Teilnehmer begrüßt werden, von denen eine Anzahl vorher noch einen Blick in das Museum geworfen hatten. Herr Hoffmann, 1. Vorsitzender des Museumsvereins, gab den Anwesenden noch einen kurzen Ausblick auf die zukünftigen Aktivitäten des Museums, bevor dann das Buffet zu einem zünftigen Tschärpermahl eröffnet wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.