Schienenbussaison 2022 in Vorbereitung

Die vor Jahrzehnten eingebaute Falttür sträubt sich heftig gegen den Ausbau durch die drei erfahrenen Mechanikexperten

Nur scheinbar Winterpause

Nachdem Fahrplan und Bildkalender für 2022 fertig sind, geht es nun mit Wartung und Instandhaltung von Schienenbus und Steuerwagen weiter, zumal die Fahrzeuge auch dem gestrengen Prüferblick bei der Hauptuntersuchung standhalten müssen. So wird u. a. einer der Einstiege des Motorfahrzeugs mit neuen Blechen versehen, was den Ausbau der dortigen Falttür erforderlich machte. Die Türen wurden ehemals automatisch mit Druckluft betätigt, aber im gelegentlichen Museumsbahnbetrieb nur noch per Hand. Beim Ausbau am letzten Samstag zeigte sich die Tür äußerst widerspenstig, aber die ehrenamtlich tätigen Technikexperten (v. l.) Ulrich van de Weyer, Timo Köcher und Manuel Laeuffer gaben nicht auf.

Der FERSt hofft auf ein alsbaldiges Ende der Pandemielage und der damit verbundenen Auflagen und wünscht sich zudem hinsichtlich der kommenden Herausforderungen durch Klimawandel und Energiewende einen breiten Konsens in der Politik des Landkreises, die auch landschaftlich schöne Eisenbahn Rinteln-Stadthagen doch noch zu einer modernen Verkehrsachse im Bahnnetz, verknüpft mit Omnibus und weiteren Verkehrsträgern zu entwickeln.

Für weitere Infos:
https://www.der-schaumburger-ferst.de/vereinszweck...
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.