Anzeige

Die Salafisten und der Koran (Leserbrief)

Leserbrief zu Joachim Frank: „Zum Schaden des Koran“ in der Frankfurter Rundschau vom 16. 04. 12
=> http://www.fr-online.de/meinung/analyse-zu-salafis...

Vor naivem, unkritischem Umgang mit s. g. Heiligen Schriften hat vor 2600 Jahren schon der Buddha gewarnt:

„Es ist gut, Zweifel zu haben. Glaubt nicht an etwas, weil die Menschen viel darüber reden, oder weil es schon immer so war, oder weil es so in den Schriften steht. (...) Achtet darauf, ob es eurem Urteil widerspricht, ob es schädlich sein kann, ob es durch weise Menschen verurteilt wird, und vor alledem, ob es in der Praxis Zerstörung und Schmerz verursacht. (...) Alles, was ihr als schön betrachtet, was mit eurem Urteil übereinstimmt, was durch weise Menschen anerkannt wird und was im praktischen Leben Freude und Glück bringt, könnt ihr akzeptieren und ausüben.“

(Kalama-Sutra nach Thich Nhat Hanh, Einssein, S.40)

Erinnert dies nicht an den Wahlspruch der Aufklärung: „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (I. Kant) ?!

Dietrich Stahlbaum, Recklinghausen
0
2 Kommentare
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 16.04.2012 | 16:25  
4.576
Christian Gruber aus Dortmund | 15.06.2012 | 13:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.