Anzeige

Wassermühle Harrienstedt

idyllisch am Rottbach gelegen
Raddestorf: Wassermühle | Die Wassermühle in Harrienstedt wurde erstmals 1583 urkundlich als Getreidemühle erwähnt.
Das heutige Mühlengebäude wurde 1837/38 errichtet.
Die am Rottbach gelegene Mühle wird durch ein gußeisernes Mühlrad mit einem Durchmesser von 6 m angetrieben. Dieses ist durch ein Radhaus geschützt, so das auch ein Betrieb im Winter sichergestellt ist.
Im Jahr 1991 wurde die Mühle restauriert, bis 1995 wurden 2 weitere Fachwerkgebäude auf das Mühlengelände umgesetzt und bilden den heute sichtbaren Mühlenhof.

2 Stauteiche oberhalb der Mühle sind mit einem Rundweg als Naturpark gestaltet.

Im Innern der Mühle befinden sich 3 Mahlgänge (Schrot-, Feinmehl- und Graupengang).

Die gesamte Mühlenanlage wird vom Heimatverein "Woatermöhln" betreut, der auch außerhalb des Deutschen Mühlentags viele Aktionen organisiert.
1 12
1 7
2 9
1 7
2 8
5
7
9
7
9
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
9 Kommentare
9.852
Beate Rühmann aus Burgdorf | 24.03.2013 | 11:26  
7.321
Dieter Goldmann aus Seelze | 24.03.2013 | 11:37  
9.852
Beate Rühmann aus Burgdorf | 24.03.2013 | 11:41  
16.173
Fred Hampel aus Fronhausen | 24.03.2013 | 11:44  
7.321
Dieter Goldmann aus Seelze | 24.03.2013 | 11:46  
50.031
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 24.03.2013 | 12:47  
112.086
Gaby Floer aus Garbsen | 25.03.2013 | 10:07  
5.520
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 25.03.2013 | 10:41  
217
Reinhilde Hörl aus Neustadt an der Aisch | 31.03.2013 | 22:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.