Anzeige

Wintertag im Babelsberger Park

Das Wetter zum Jahresende 2008/2009 war in Deutschland wechselhaft. Es gab Kälte, aber keinen Schnee in der Potsdamer Region.
Ich wartete auf Schnee, da ich den Vorschlag von Andreas Koch, die Motive meiner Herbstbilder noch einmal im Winter zu fotografieren, gut fand und diese Idee unbedingt verwirklichen wollte. Tatsächlich begann es in der Nacht vom Sonntag zum Montag zu schneien und der Schnee blieb liegen. So konnte ich mein Vorhaben, Winter-Fotoaufnahmen im Babelsberger Park zu machen, verwirklichen. Die Schneelandschaft bot den Besuchern ein wundervolles Bild. Eltern und Hundebesitzer verschafften ihren Lieblingen ein tolles Erlebnis, diese konnten sich übermütig im Schnee tummeln. Was mich überraschte, waren die zahlreichen Fotografen, die überall in der Landschaft nach Motiven suchten. So fanden sich beispielsweise an der Gerichtslaube neben mir zwei weitere Motivsuchende ein.
Ich stellte es mir sehr einfach vor, die Motive meines Beitrages vom 20. Oktober 2008 in myheimat mit Herbstlandschaft im Babelsberger Park mit solchen aus dieser Winterlandschaft zu doubeln. Weit gefehlt, es gelang mir nicht.
Viele Wege waren noch verschneit, einige Hauptwege aber bereits vom Schnee geräumt. Räumfahrzeuge waren pausenlos im Einsatz. Ich kürzte die Wege ab und tappte durch den ca. 10 cm hohen Schnee. Wie gesagt, die Motive der Herbstbilder sind nicht durch Winterbilder zu ersetzen. Überall lag Schnee, heller Sonnenschein reflektierte die Bilder auf dem Display, und andere Ansichten boten sich mir dar. Es kam jetzt weniger auf die Baulichkeiten, sondern auf die Landschaft an. Deshalb verzichte ich überwiegend auf Bildunterschriften.Allein der blaue Himmel und der strahlende Sonnenschein schienen sich zu gleichen, und es war kalt.
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
5.348
Sascha Priesemann aus Sehnde | 06.01.2009 | 19:55  
1.619
Findus Quist aus Gießen | 14.11.2010 | 20:25  
29.071
Shima Mahi aus Langenhagen | 07.03.2011 | 22:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.