Anzeige

Begegnung mit einer Erdkröte

Auf dem Heimweg von Peine, hüpfte mir fast eine Kröte vor die Räder.
Hinter der Burgschule und dem Fuhsering sind die Flächen des Barumer Moores, und in diese Richtung schien die Erdkröte unterwegs zu sein.
Ich machte schnell Halt, zückte meine Digi um diese Fotos zu machen. Während dessen tat das Tier so, als wäre es plötzlich tot und erstarrt.

Zu Haus beim Recherchieren im Netz fand ich, daß die Erdkröte zu den häufigsten Amphibienarten in Europa zählt. Meist ruhen die Kröten tagsüber unter Steinen, Totholz, Laub aber auch in selbst gebuddelten Erdlöchern.
Weil sie auch in Siedlungsgebieten, Parks und Gärten zu finden sind, spricht man bei der Kröte von einem Kulturfolger.
Ihre Nahrung besteht aus Würmer, Schnecken, Asseln, Spinnen und Insekten, die sie auf ihren nächtlichen Streifzügen erbeutet.
1
1
1 1
1
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
9.707
H. - Willi Wünsch aus Bergheim | 18.09.2010 | 20:04  
15.727
ADOLF Stephan aus Peine | 18.09.2010 | 22:31  
59.144
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 19.09.2010 | 00:57  
15.727
ADOLF Stephan aus Peine | 19.09.2010 | 01:06  
55.757
Werner Szramka aus Lehrte | 19.09.2010 | 18:12  
17.299
Wolfgang H. aus Gladenbach | 21.09.2010 | 21:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.