Anzeige

Mit dem Bus nach Alberta

Greyhound Bus
Der Greyhound Bus (Überland Linie) verliess den Busbahnhof von Montreal richtung Westen. Ich sass fast ganz hinten und das dröhnen von Motor begann schon bald zu nerfen. Aber die Landschaft durch die wir fuhren war atemberaubend. Im Französischen Teil nicht ganz so, aber dann in Ontario war wunderschön. Es ging über Hügel, Täler, Brücken durch Wälder und immer wieder an riesigen Seen vorbei. Der Bus fuhr auch kleinere Ortschaften an. Einige von ihnen lagen ebenfalls an mehr oder weniger grossen Seen. Die Häuser erinnerten mich sehr stark an Skandinavien, wo ich einen nicht unerheblichen Teil meiner Jugend verbracht habe. Immer wieder wurde an Haltestellen der Bus, die Passagiere, oder einfach nur Fracht gewechselt. Meist hatte der Bus auf bestimmten Strecken einen Anhänger hinter gehängt, mit den Fracht bzw. Post befördert wurde. Zu meinen überraschung hatte der Anhänger sogar eine durchgehende Bremsanlage, was auf eine hohe Nutzlast schliessen liess.
So ging es durch Gegenden die nicht sehr bewohnt waren, mich wunderte manchmal wieso der Bus mitten im nichts hält. Aber auch da stiegen Leute aus und ein.

Bilder und Fortsetztung folgen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.