Anzeige

Mäkens tän Ütsaiken = mädchen zum aussuchen

Aus meinem Buch " Wat de Lüe sik vertellt " möchte ich gern diese plattdeutsche Erzählung von Franz Burgdorff vorlesen :

Während des iersten Weltkreiges gaw es in Laffer ainen, dai hait Tut-Tut-Albert.
Bei Strohkarl was hai beschäftigt, un hai härr en litschen Dachschaden.
Alle Mäkens woll hai frein. Hai bille sik in, se mechten ihne alle giern.

Seine Nachbarn an Marktplatze herumme härrn ne emal ganz varrickt emaket. Se härrn Albert vertellt, dat et an den Dage bei Vursteher Biehrens Mäkens gaw tän Verdailen.
Jeder kenn sik aint ütsaiken. Am besten was´t, wenn hai sik en swarten Anzug antrecke, en Zylinder hiere uk datä, un vur allen en Blämenstrüß.

Alles dit besarge hai sik nün, un tär rechten Teid schuf hai lus, übern Marktplatz hen nah Vursteher Biehrens, den se instruiert härrn un dai sik up seine Ankunft vorbereitet härre.

" Unkel, heier schall et Mäkens gie´m, wecke tän Ütsaiken. Wu sind se denne?" fraig hai den Vursteher.

" Ja, Albert, da biste tä späde kumen. Se sind all vergreben. Ik härr dik giern aint egönnet. Nächste Woche kommt weer en Swung, da krigst dü denne aint von aw." -
0
3 Kommentare
9.348
Jürgen G. O. Stephan aus Peine | 28.05.2012 | 07:29  
69.112
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 28.05.2012 | 16:09  
18.842
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 29.05.2012 | 12:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.