Anzeige

Pressemitteilung Nr. 22/2013 - Schulenburg – Dachstuhlbrand

Von der Leiter aus untersucht ein Feuerwehrmann die Brandstelle mit der Wärmbildkamera
Am 28.07.2013 gegen 16:40 h wurden die Ortsfeuerwehren Schulenburg, Jeinsen und Pattensen zu einem Dachstuhlbrand in den Schulenburger Ortsteil Lauenstadt gerufen. Vermutlich bei Lötarbeiten an der Dachrinne war Dämmaterial unter den Dachziegeln in Brand geraten. Da zunächst ein größeres Feuer vermutet wurde, alarmierte die Feuerwehreinsatzleitstelle drei Ortsfeuerwehren. Insgesamt 56 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst eilten zu der Einsatzstelle. Glücklicherweise hatte der Hauseigentümer das Feuer schon vor Eintreffen der Feuerwehr löschen können. Die Feuerwehr brauchte nicht mehr zum Löschen eingesetzt werden. Um sicher zu gehen, dass keine Glutnester mehr vorhanden waren, prüften die Feuerwehrkameraden die Brandstelle mit der Wärmebildkamer und räumten Dämmaterial aus der Dachkonstruktion. Gegen 17:20 h war der Gesamteinsatz beendet.



Im Einsatz waren
Ortsfeuerwehr Schulenburg mit 21 Kameraden und 3 Fahrzeugen
Ortsfeuerwehr Jeinsen mi 9 Kameraden und 1 Fahrzeug
Ortsfeuerwehr Pattensen mit 16 Kameraden und 2 Fahrzeugen
Stadtbrandmeister und stv. Stadtbrandmeister Pattensen
Polizei mit 4 Beamten und 2 Kameraden
Rettungsdienst mit 4 Kameraden und 2 Fahrzeugen


gez. Henning Brüggemann, HBM
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.