Anzeige

Pressemitteilung Nr. 11/2017– Jeinsen und Pattensen – Feuerwehr im Einsatz

200 m lang, 50 cm breit eine Ölspur in Jeinsen mußten die Kameraden der Ortsfeuerwehr abstreuen (Foto: Oliver Jänsch)
Zwei Einsätze wickelten die Ortsfeuerwehren am 12.02. und am 13.02.2017 in Jeinsen und Pattensen ab.
Am 12.02.2017, gegen 18:40 h streute die Ortsfeuerwehr Jeinsen eine ca. 200 m lange und ca. 50 cm breite Ölspur mit Bindemittel ab. Ein PKW hatte die Betriebsstoffe offensichtlich verloren. Von dem Kennzeichen des vermeintlichen Verursachers ist leider nur die Landkreiskennung bekannt. Die Polizei hat den Schaden aufgenommen. 18 Kameraden der Ortsfeuerwehr Jeinsen waren mit 2 Fahrzeugen bis ca. 20:20 h im Einsatz. Die endgültige Reinigung der Straße übernimmt eine Fachfirma.
Zum Feierabend wurde die Ortsfeuerwehr Pattensen am 13.02.2017 gegen 17:00 h zur KGS / ERS Pattensen alarmiert. Die dortige Brandmeldeanlage hatte einen Brand gemeldet. Was zunächst nach einem Fehlalarm aussah, entpuppte sich als „scharfer“ Alarm: In einen Chemieraum hatte ein Melder ausgelöst, nachdem dort im Unterricht ein Versuch durchgeführt wurde. Die Feuerwehr lüftete den Raum. Verletzt wurde niemand. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten bereits alle Personen das Gebäude verlassen.

Nach einer guten halben Stunde waren die 21 Feuerwehrleute, die mit 4 Fahrzeugen an der Einsatzstelle waren, wieder eingerückt.

gez. H. Brüggemann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.