Anzeige

Pressemitteilung Nr. 05/2017 - Koldingen – Ortbrandmeister Hans-Heinrich Schnehage im Amt bestätigt, Stellvertreter wird Carsten Burose

Alte und neue Führung: v.l.n.r. Gernot Schnehage, Carsten Burose, Hans-Heinrich Schnehage, Ramona Schumann
 
Übernommene: v.l.n.r.: Gernot Schnehage, Torben Brennecke, Ronny Gotthold, Lisa Heine, Hans-Heinrich Schnehage
Das Wichtigste vorweg: die Ortsfeuerwehr Koldingen bleibt unter der bewährten Führung von Ortsbrandmeister Hans-Heinrich Schnehage eine schlagkräftige Einheit der Stadtfeuerwehr Pattensen. Zum Stellvertreter Schnehages wurde Carsten Burose aus den Reihen der Einsatzabteilung gewählt. Da die Amtszeit von Ortsbrandmeister und Stellvertreter zum 01. April 2017 auslaufen waren Neuwahlen notwendig. Der bisherige Stellvertreter Gernot Schnehage kandidierte nicht wieder und wurde im Rahmen der Versammlung für seine 12-jährige Dienstzeit mit einem kleinen Präsent verabschiedet. Sowohl der Vorschlag zur Wiederwahl von Hans-Heinrich Schnehage, als auch der Vorschlag von Carsten Burose als Stellvertreter wurde von den Wahlberechtigten Aktiven jeweils mit 24 Ja-Stimmen bei jeweils einer Enthaltung angenommen.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Koldingen berichtete Ortsbrandmeister Schnehage von vielfältigen Übungs- und Ausbildungsdiensten. Große Schadenereignisses waren in Koldingen nicht abzuarbeiten. Sorge bereitet der Feuerwehr jedoch insbesondere eine Wohnanlage an der Rethener Straße, die nach Ansicht der Feuerwehr aus Brandschutzsicht in Frage zu stellen ist. Im Berichtsjahr 2016 war die Feuerwehr an dem Objekt dreimal im Einsatz nachdem zweimal Feuer direkt im Zugangsbereich in der Stromzähleranlage ausgebrochen war und einmal Motoröl unsachgemäß über den Regenwasserkanal entsorgt wurde. In den letzten 3 Jahren hat es an dem Objekt 14 Feuerwehreinsätze gegeben. Aus Reihen der Zuhörer erging an die Bürgermeisterin der Stadt Pattensen, Ramona Schumann die Frage nach der Rechtmäßigkeit der dortigen Nutzung. Schumann erklärte das sowohl die Stadt Pattensen, als auch die Bauaufsicht der Region Hannover an der „Sache dran“ seien, der Handlungsspielraum sei jedoch sehr begrenzt sei da die Nutzung „Wohnen“ dort genehmigt ist und sich die Bewohner dort freiwillig und in Kenntnis der dortigen Umstände aufhielten.

In Ihren Grußworten gingen Bürgermeisterin Ramona Schumann und Ortsbürgermeister Marco Weber auf die Leistungen der Feuerwehr ein und bedankten sich für die immer währende Einsatzbereitschaft. Schumann erklärte abermals die missliche Lage in der Verwaltung in Bezug auf die stockende Ersatzbeschaffung von Fahrzeugen und Geräten. Die eigentlich für 2014 vorgesehene Ersatzbeschaffung des Mannschaftswagens für die Ortsfeuerwehr Koldingen soll nun in 2017 erfolgen.

Stadtbrandmeister Henning Brüggemann bedankte sich ebenfalls bei den Kameraden und Kameradinnen für die Arbeit im Rahmen der Stadtfeuerwehr. Die Ortsfeuerwehr Koldingen bildet zusammen mit der Ortsfeuerwehr Reden einen Zug in der Feuerwehr der Stadt Pattensen. Brüggemann berichtete über das Gesamteinsatzgeschehen im Stadtgebiet. Insgesamt waren 63 Einsätze im Berichtsjahr 2016 abzuarbeiten. Die Ortsfeuerwehr Koldingen war an 10 Einsätzen beteiligt (7 im eigenen Stadtteil, 3 in Pattensen-Mitte).

Nach dem Anwärterjahr und bestandener Truppmann 1 Ausbildungen wurden Lisa Heine, Ronny Gotthold und Torben Brennecke zur Feuerwehrfrau bzw. zum Feuerwehrmann ernannt. Aus den Händen von Stadtbrandmeister Henning Brüggemann erhielt Karen Hoppenstock ihre Beförderung zur 1. Hauptfeuerwehrfrau. Greta Brüggemann wurde zur Oberfeuerwehrfrau befördert.

Von Greta Brüggemann, die nach 3 Jahren als stellvertretende Jugendfeuerwehrwartin nicht zur Wiederwahl zur Verfügung stand und damit aus dem Kommando der Ortsfeuerwehr ausscheidet, verabschiedete sich Schnehage mit einem Blumenstrauß und einem Präsent. Brüggemann wechselt zur Stadtjugendfeuerwehr und wird dort den Fachbereichsleiter Öffentlichkeitsarbeit unterstützen.

Zum 31.12.2016 gehören der Ortsfeuerwehr Koldingen an:

37 Kameraden / Kameradinnen der Einsatzabteilung
12 Kameraden der Altersabteilung
12 Kameraden / Kameradinnen der Jugendfeuerwehr (gemeinsam mit OFw Reden)
19 Kameraden / Kameradinnen der Kinderfeuerwehr (gemeinsam mit OFw Reden)

39 Mitglieder unterstützen die Feuerwehr als fördernde Mitglieder.

Die Versammlung klang in geselliger Runde bei einem gemeinsamen Abendessen aus.

gez. H. Brüggemann
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.