Anzeige

Pressemitteilung Nr. 03/2019 - Reden – Ortsfeuerwehr eröffnet den Reigen der Jahreshauptversammlungen.

v.l.n.r.: stv. StBM Jens Beier, Marcel Klingbeil, OrtsBM Tobias Eickhoff, Bürgermeisterin Ramona Schumann, Michael Helinski, stv. BAL III Benjamin Moss
Jede Ortsfeuerwehr hat einmal jährlich eine ordentliche Mitgliederversammlung durchzuführen. Traditionell beginnt im Stadtgebiet Pattensen die Ortsfeuerwehr Reden. Ortsbrandmeister Tobias Eickhoff konnte neben den Kameraden und Kameradinnen der Einsatzabteilung auch ehemals aktive und fördernde Mitglieder der OFW begrüßen. Besonders hieß er die Bürgermeisterin der Stadt Pattensen und oberste Dienstherrin Ramona Schumann, Stadtbrandmeister Henning Brüggemann und den stv. StBM Jens Beier willkommen. Auch der Vorsitzenden des Feuerschutzausschusses, Andreas Ohlendorf, die Ortsvorsteherin von Reden Edeltraut Ruppelt-Czybulka sowie Ehrenstadtbrandmeister Horst Dobslaw waren Gäste dieser Versammlung. Für die Regionsfeuerwehr nahm der stellvertretende Abschnittsleiter Benjamin Moss an der Sitzung teil.
In seinem Jahresrückblick ging Eickhoff auf die vielfältigen Ausbildungs- und Übungsdienste ein, die im Berichtsjahr durchgeführt wurden. Besonderes Augenmerkt fiel dabei auf den Einsatz im Rahmen der Katastrophenhilfe bei dem Moorbrand im Bereich der Wehrtechnischen Dienststelle in Meppen. Zusammen mit Kameraden und Kameradinnen der Regionsfeuerwehrbereitschaft III waren vier Kameraden drei Tage mit der Brandbekämpfung beschäftigt. „Die dortige unzureichende Unterbringung und Verpflegung wird sich mit der Einrichtung einer sogenannten Logistik und Verpflegungskomponente der Bereitschaft nicht wiederholen“, so der stv. BAL III Benjamin Moss. Im Stadtgebiet unterstützten die Redener Einsatzkräfte in Pattensen bei dem Dachstuhlbrand am 23.11.2018.
Eickhoff gab einen Ausblick auf anstehende Dienste und Veranstaltungen wie zum Beispiel das anstehende Fest zum 100-jährigen Bestehen der Ortsfeuerwehr am 06. und 07.06.2020
In ihren Grußworten bedankten sich alle Gäste für den unermüdlichen Einsatz für die Allgemeinheit. Die Feuerwehr ist nicht Selbstzweck, sondern dient ausschließlich dem Schutz aller Bürgerinnen und Bürger – so der Tenor der Grußbotschaften.
Brüggemann erläuterte u.a. an anderem anstehende Beschaffungen – für 2020 ist für die OFW Reden ein neues Löschfahrzeug vorgesehen.
Den alljährlichen Höhepunkt stellten die Ehrungen und Beförderungen dar:
Für 25-Jahre aktiven Dienst erhielt der Erste Hauptfeuerwehrmann Michael Helinski Urkunde und Abzeichen des Landes Niedersachen aus den Händen des stv. BAL III Benjamin Moss.
Bürgermeisterin Schumann beförderte den Ehrenbeamten, Ortsbrandmeister Tobias Eickhoff zum Hauptlöschmeister und den Kameraden Marcel Klingbeil zum Hauptfeuerwehrmann.

Nach 17 Jahren gab Schriftwart Karl Wieczorek sein Amt ab. Diesen Posten übernimmt Marcel Klingbeil. Für weitere 3 Jahre wurde der Sicherheitsbeauftragte Rüdiger Baumgarten in seinem Amt bestätigt.
Der Einsatzabteilung gehören 32 Kameradinnen und Kameraden an. In der gemeinsam geführten Jugendfeuerwehr sind 11 Jugendliche tätig. Die ebenfalls gemeinsame Kinderfeuerwehr „Blaulichtpiraten“ verfügt über 27 Mitglieder.


gez. H. Brüggemann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.