Anzeige

Kaiser gewinnt Fürstenwaldlauf in Ochsenhausen

Ochsenhausen: Hopfengarten-Stadion | Kaiserlich war das Wetter beim 30. Fürstenwaldlauf nicht, aber der Gesamtsieger war einmal mehr ein “Kaiser”, nämlich Markus Kaiser vom SV Reinstetten. Mit einem beachtlichen Vorsprung ging er nach 33:07 Minuten vor Michael Schädle von der TG Biberach (34:41 Min.) und seinem Reinstetter Vereinskameraden Ralf Kusterer (35:01 Min.) ins Ziel. Isolde Maier-Kling (SV Birkenhard) und Birgit Bendel (SV Reinstetten-Ochsenhausen), die dieses Jahr über 800 m bereits Deutsche Meisterin in ihrer Altersklasse geworden war und sich kürzlich auch als schnellste Frau in Baden-Württemberg outete, sowie Birgit Fauser vom “Waldseer Lauffieber” waren die schnellsten Frauen bei dieser Jubiläumsveranstaltung. Über 300 Läufer aus allen Richtungen waren am Start. Aus Subiaco war ein hervorragender Leichtathlet mit vielen Freunden als Fans gekommen und vertrat die italienische Partnerstadt mit einem beachtlichen Ergebnis. Mit 35:47 Min. wurde er Fünfter bei der Gesamtwertung und Zweiter in der Altersklasse M 40. Zu den ganz vorne Platzierten gehörten auch der Reinstetter Daniel Zuger (4. Platz mit 35:45 Min.) hinter Michael Münz aus Buchenberg (35:12 Min) und dem schnellsten Ochsenhauser Hans Holland (7. Platz (36:10 Min.). Schnellste Jugendliche waren Martin Schäfer aus Ochsenhausen (43:45 Min.) sowie Nico Hipp (43:54 Min.) und Benjamin Hipp (44:23 Min.) vom LT Mittelbiberach. Das schnellste Mädchen im Hauptlauf war die Schönebürgerin Janine Jans (51:35 Min.).

Der Fürstenwaldlauf war der vierte Wettbewerb in der süddeutschen Laufserie um den KROSS-Cup. Der letzte Durchgang findet im Juli in Schwendi (zwischen Illertissen und Biberach) statt.

Weitere Ergebnisse und Bilder findet man im Internet unter www.svochsenhausen.de und unter www.laufsportmarketing.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.