Anzeige

Handball-WM 2013: Deutschland gelingt die Sensation – Sieg gegen Frankreich!

Deutsche Handballnationalmannschaft

Sieg der deutschen Handballnationalmannschaft über den klaren Turnierfavorit Frankreich. Damit ist die Sensation geglückt! Deutschland bezwang nicht nur den amtierenden Titelverteidiger, sondern steht damit auch als Gruppensieger fest. Was ist für die Deutschen nach dieser hochklassigen Partie noch drin?


Die deutsche Handballnationalmannschaft konnte nach einem schwachen Start in das Turnier die Übermacht Frankreich schlagen. Mit einer sensationellen Leistung der DHB-Auswahl können die Deutschen nun mit einem positiven Gefühl ins Achtelfinale starten. Der Titelverteidiger wurde von der unerfahrenen Mannschaft aus Deutschland deklassiert. Am Vorabend des letzten Vorrundenspiels erhielt die deutsche Handballnationalmannschaft eine Überraschung aus der Heimat. Freunde und Fans der DHB-Auswahl haben ein Motivationsvideo mit dem Titel „Heimstärke“ gedreht. War das der ausschlaggebende Motivationsschub zu dieser sensationellen Leistung?

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.



Die DHB-Auswahl kam unerwartet gut ins Spiel und so gestalteten sich die ersten Minuten der Partie sehr ausgeglichen. Das erste Tor schoss Smöre und brachte so Deutschland in Führung. Siebenmeter für Deutschland. Auch dieses Mal vertraut Heuberger auf Kevin Schmidt, der Omeyer überwindet. In doppelter Unterzahl traf Weinhold zum 6:8 für Frankreich. Drei Siebenmeter in Folge für Frankreich in der zehnten Minute. Heinevetter pariert und Strobel verkürzt auf 7:8. In Unterzahl zeigen die Deutschen ein überragendes Spiel. Bereits vier Tore in Unterzahl für Deutschland. In der 14. Minute erhielt „The Rogg“ bereits seine zweite Zwei-Minuten-Strafe und blieb während der ersten Halbzeit folglich auf der Bank. Das erste Highlight in der 15. Minute. Grötzki trifft in Unterzahl und bringt Deutschland damit in Führung. Die erste Zeitstrafe auf Seiten der Franzosen erst in der 17. Minute. Durch Ungenauigkeiten der DHB-Auswahl zieht Frankreich wieder mit einem Tor Vorsprung weg. Die deutschen Handballer geben allerdings nicht auf und so gelingt Smöre der Ausgleich zum 14:14 in der 25. Minute. Mini fängt den Ball ab und Grötzki verwandelt zum 16:16 Halbzeitstand. Die DHB-Auswahl kann überraschenderweise dem doppelten Weltmeister Frankreich die Stirn bieten. Es ist ein absolut ausgeglichenes Spiel. Die Deutschen präsentieren sich besser denn je!

Geschlossene Teamleistung überzeugt!

Der DHB-Auswahl gelang ein unglaublich guter Start in die zweite Halbzeit. In der 31. Minute stand es bereits 18:16 für Deutschland. Eine Wahnsinnsleistung beschert den Deutschen drei Tore in Folge. Ein technischer Fehler von Smöre in der 33. Minute wird sofort von Frankreich bestraft mit dem 19:17. Fäth traf in der 36. Minute zum 21:19 und kann die Führung weiter ausbauen. Der anschließende Ballverlust wird allerdings mit dem Ausgleich zum 21:21 bestraft. Auch den nächsten Siebenmeter verwandelt Debütant Schmidt eindrucksvoll. Der 24-jährige sticht an diesem Tag nervenstark und kämpferisch heraus. Frankreich schien aus dem Konzept zu sein. Schrittfehler und Verwarnungen sind die Folgen für die Équipe Tricolore. Strobel mit dem 26:22, was für eine überragende Leistung. Auch Heine überzeugt phasenweise. Kleines Tief der Deutschen. Frankreich kommt wieder auf 27:25 ran. In der 52 Minute verwandelt Theuerkauf zum 28:25. Die Abwehr der Franzosen steht nun besser und so tun sich die Deutschen schwer. Weinhold verwandelt dennoch zum 30:28. Fäth trifft extrem frech zum 31:28. Überragende Leistung in der 57 Minute von Heinevetter, der den Siebenmeter hält. Eine Minute vor Schluss führt Deutschland mit einem Tor. 21 Sekunden vor Ende nimmt Heuberger die Auszeit. Grötzki, der eine überragende Partie spielte, gelingt in der letzten Sekunde das 32.Tor für Deutschland und so kam es zum Endstand von 32:30. Die Sensation ist geglückt! Sieg gegen Frankreich. Wenn sie jetzt noch die Fehler abstellen, was ist dann alles in der K.o.-Runde möglich?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.