Anzeige

Frauen-EM 2013: Finale Deutschland – Norwegen: Vorbericht und Aufstellung

Motiviert und bereit fĂŒr den achten EM-Titel: Das DFB-Team der Frauen. (Foto: boellstiftung, flickr CC BY SA 2.0)

Kommenden Sonntag treffen die DFB-Frauen im Finale der EM 2013 wieder auf Norwegen. Schon in der Vorrunde begegneten sich die zwei Teams, wobei die sich deutschen Frauen damals wegen ihrer schwachen Leistung mit einer peinlichen Niederlage abfinden mussten. Können es die deutschen Fußballerinnen im Finale besser machen?

Deutschland steht zum sechsten Mal in Folge im Finale einer Europameisterschaft. Bei der EM 2013 mĂŒssen sich die DFB Frauen gegen Norwegen beweisen – zum zweiten Mal in diesem Turnier. Dieses Mal haben die deutschen Fußballerinnen aber etwas gut zu machen. Im letzten Gruppenspiel blamierten sie sich nĂ€mlich und verloren dank ihrer schwachen Leistung mit 1:0 gegen Norwegen.

Deutschland hat es selbst in der Hand

Im Halbfinale gegen Schweden steigerte sie ihre Leistung, mussten aber am Ende verbissen ihre 1:0-FĂŒhrung verteidigen. Am Ende triumphierten sie ĂŒber die Schwedinnen, zugegeben mit einer gewissen Portion GlĂŒck. Norwegen dagegen siegte (3:1) souverĂ€n im Viertelfinale gegen Spanien, gewann (5:3) aber im Halbfinale erst im Elfmeterschießen gegen DĂ€nemark. Sollte das Team von Bundestrainerin Silvia Neid ihre Leistung so wie im Halbfinale gegen Schweden abrufen, dĂŒrfte der achte EM-Titel leicht eingefahren werden. Haben sie aber wieder eine Blockade wie im Vorrundenspiel gegen die Norwegerinnen, könnten sie sich den Titelgewinn selbst verbauen. Die DFB-Frauen haben es also selbst in der Hand!

Voraussichtliche Aufstellung Deutschland

Im Tor wird StammtorhĂŒterin und MannschaftsfĂŒhrerin Nadine Angerer wieder so einige BĂ€lle herausfischen. Die defensive Viererkette bilden wie bei den anderen Spielen bisher auch Leonie Maier, Saskia Bartusiak, Annike Krahn und Jennifer Cramer. Lena Goeßling und Nadine Kessler ĂŒbernehmen die „Sechserposition“ und Dzsenifer Marozsan, die das Team ins Finale schoss, wird wieder auf der „Zehn“ spielen. Über die Außenbahnen sorgen Lena Lotzen und Simone Laudehr fĂŒr Druck. Da Celia Okoyino da Mbabi immer noch verletzungsbedingt nicht spielen kann, wird Silvia Neid vermutlich wie beim Spiel gegen Schweden Anja Mittag nach vorne in den Sturm rĂŒcken lassen.

Voraussichtliche Aufstellung Norwegen

Im Tor steht Ingrid Hjelmseth. Die Abwehr bilden Marit Fiane Christensen, Maren Mjelde, Trine Rönning und Toril Hetland Akerhaugen. Im zentralen Mittelfeld spielen Solveig Gulbrandsen, die KapitĂ€nin Ingvild Landvik Isaksen und Ingvild Stensland. Über die Außenbahnen werden Caroline Graham Hansen und Ada Hegerberg Druck machen. Im Sturm wird Trainer Even Pellerud wieder auf Kristine Wigdahl Hegland vertrauen.
1
1
1
1
1
1
0
1 Kommentar
2.573
Henry Gast aus Hannover-Misburg-Anderten | 26.07.2013 | 14:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.