Anzeige

FCA: Raul Bobadilla denkt über Abschied aus Augsburg nach!

Raul Bobadilla will angeblich zurück in die Heimat (Foto: By Borusse86 (Self-photographed) [Public domain], via Wikimedia Commons)

Ist die glorreiche Zeit von Raúl Bobadilla beim FC Augsburg vorbei? Der Nationalspieler Paraguays denkt offensichtlich über einen Abschied aus der Fuggerstadt nach und kokettiert mit einer Rückkehr in die Heimat. Woher kommt dieser Sinneswandel auf einmal?

Raúl Bobadilla, der "Mr. Europa League" des FC Augsburg, steht offenbar vor einer Rückkehr in sein Heimatland Paraguay. Gegenüber der Zeitschrift "ABC Color" sagte der FCA-Stürmer: "Da ist Interesse, es gab einen Anruf. Sie haben mich gefragt, ob ich mir einen Wechsel vorstellen könne. Ich habe geantwortet, dass ich das sehr gerne machen würde". Das hört sich für mich ganz danach an, als würde der 30-Jährige in der Bundesliga nicht mehr im Trikot des FC Augsburg auflaufen. Sind die kürzlich getätigten Transfers von Stefan Reuter womöglich der Grund für die Wechselgedanken Bobadillas?

Gregoritsch und Córdova zu starke Konkurrenz im FCA-Sturm?

Nach den gestern bekannt gegebenen Neu-Verpflichtungen von Michael Gregoritsch (Hamburger SV) und von Sergio Córdova (Caracas FC) könnte es so aussehen, als wolle Raúl Bobadilla den Konkurrenz-Kampf in der Offenisve nicht annehmen wollen. Doch der Hintergrund seiner Wechselgedanken ist die Zukunft in der Nationalmannschaft, da er scheinbar berfürchtet, bei einem Verbleib in Europa in den Planungen von Nationaltrainer Francisco Arce keine Rolle mehr spiele. Bobadilla besitzt beim FC Augsburg noch bis 2020 Vertrag. Einen vorzeitigen Wechsel halte ich durchaus für wahrscheinlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.