Anzeige

Hochwasser - „Handballer helfen“: Der unbedingte Wille helfen zu wollen!

Daniel Untermann Gründer der Aktion "Handballer helfen" (Foto: Daniel Untermann Facebook)

Das Hochwasser scheint die Menschen zusammen geschweißt zu haben. Viele haben durch die Jahrhundert-Flut ihre Existenz verloren. Das lässt so gut wie niemanden kalt und schon gestaltet sich Facebook als geeignete Plattform, um gemeinsam den Hochwasser-Opfern zu helfen. Doch eine bestimmte Aktion sticht hervor – „Handballer helfen“!

Aus einer kleinen privaten Idee wird eine unglaubliche Aktion, die den Handball-Flutopfern helfen soll – „Handballer helfen“. Daniel Untermann startete die Campagne eher aus Versehen. Der Berliner wollte als Privatmann den Hochwasser Geschädigten Hilfe zu kommen lassen und bat über Facebook einige seiner prominenten Freunde um alte Trikots. Dies hat er jedoch öffentlich gepostet und schon gab es kein Halten mehr. Schnell wurde es Daniel Untermann klar, dass er durch seinen kleinen Fehler mehr bewegen kann, als er ihm womöglich geschadet hat. Denn er gründet die Aktion „Handballer helfen“. In kürzester Zeit hat die Seite bereits über 5000 Likes und sein Handy steht nicht mehr still.

Der Postbote als neuer Dauergast!

Das bringt immer mehr Prominente, vor allem Sportler dazu, Gegenstände zur Verfügung zu stellen, die dann zugunsten der Geschädigten des Hochwassers versteigert werden. Es sind mittlerweile über 200 Einsendungen eingegangen. Jedoch nicht nur Handball-Spieler werden aufmerksam auf die Aktion „Handballer helfen“, sondern beispielsweise auch FC Bayern-Spieler Mario Gomez stellt sein Champions League Trikot zur Verfügung. Auch Helene Fischer oder Marcel Nguyen beteiligen sich, wie auch zahlreiche Handballer und die deutsche Handball Nationalmannschaft. Aber auch Privatleute stellen Trikots zur Verfügung und wollen so die Aktion „Handballer helfen“ unterstützen. Wie beispielsweise Julia aus Hamburg, die ohne Vorankündigung ein Matchworn- HSV Handball - Trikot von Oleg Velyky aus der Saison 2009/2010 bereit stellt. Dieses hat sie damals zugunsten der Familie von Oleg Velyky, der leider an Krebs verstarb, bei seinem Benefizspiel gewonnen. Versteigert werden die guten Stücke bei unitedcharity.de.

Die Hilfe kommt an!

Die gesamten Spenden gehen dann an den Freundeskreis des deutschen Handballs, der dann wiederum die Gelder an die Betroffenen verteilt. Das Hochwasser lässt eben nicht nur Beteiligte aktiv werden, sondern es solidarisieren sich auch diejenigen, die nicht von der Flutkatastrophe betroffen sind. Es werden nicht nur Trikots, Shirts, Bälle und Schuhe versteigert, sondern sogar ein Stück original Hallenboden aus der Kölnarena vom WM-Finale 2007. Es gibt zudem ein „Handballer helfen“ Charity-Shirt, dass man sich auf der Homepage kaufen kann. Auch dieser Erlös kommt den Flutopfern zu Gute. Hier bleibt nur noch zu sagen: Großartige Aktion Daniel Untermann!

„Handballer helfen“ - Es entbrannte scheinbar der unbedingte Wille irgendwas gegen diese Katastrophe tuen zu wollen:

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.