Anzeige

Wieder ein Paar: Happy End für „Twilight“-Traumpaar Kristen Stewart & Robert Pattinson

Das Flehen der Fans scheint erhört worden zu sein: „Twilight“-Star Robert Pattinson hat seiner untreuen Freundin Kristen Stewart vergeben. Zahlreiche Gespräche und Tränen später, versuchen die beiden es erneut. Ein Happy End für das Traumpaar!

Kristen Stewart und Robert Pattinson zählten seit ihrer „Twilight“-Erfolgsgeschichte zu den Traumpaaren Hollywoods. Jung, schön und eine märchenhafte Romanze, die am Filmset begann. Dann kam das skandalöse Ende: Die 22-jährige Stewart wurde beim Fremdknutschen mit dem fast zwanzig Jahre älteren Regisseur Rupert Sanders entdeckt. Die Bilder der Affäre gingen um die Welt. Pattinson erfuhr von der Untreue seiner Freundin durch die Presse. Kurz darauf zog er aus dem gemeinsamen Liebesnest aus – das Ende einer Beziehung, das zahlreiche gebrochene Fan-Herzen hervorrief.

Zweite Chance: Er verzeiht Stewart
Über zwei Monate flehte Stewart den „Wasser für die Elefanten“-Schauspieler an, ihr zu verzeihen. Fans hofften ebenfalls auf ein Comeback des Traumpaars. Doch die Zeichen standen schlecht. Vor allem Pattinsons Familie riet ihm, Stewart keine zweite Chance zu geben. Ein Ratschlag, den er nun zu ignoriert haben scheint: Heute meldet thesun.co.uk, dass Stewart und Pattinson wieder ein Paar sind! Nach zahlreichen Tränen und Gesprächen scheinen sie wieder zueinandergefunden zu haben. „Rob weiß nun, wie sehr es Kristen leid tut und hat ihr komplett verziehen. Sie lieben sich“, zitiert thesun.co.uk einen Freund des Paares. Nun sollen die beiden gemeinsam ein Appartement in Los Angeles bezogen haben, um ihrer Liebe eine zweite Chance zu geben. Die Fans werden sich darüber freuen.

Seid ihr glücklich, dass es ein Liebescomeback gibt?

Robert Pattinson & Kristen Stewart
(Bild: Bang Showbiz)
0
2 Kommentare
Ich
Ich | 16.09.2012 | 13:35  
Yes
Yes | 16.09.2012 | 13:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.