Was hat Shawn Mendes über Justin Bieber und Ed Sheeran zu sagen?

In den Charts sind der erst 17-jährige Newcomer Shawn Mendes und Teeniestar Justin Bieber harte Konkurrenten. Doch was hält der kanadische Senkrechtstarter persönlich von seinem Landsmann? Und warum ist Ed Sheeran sein großes Vorbild?

Im Januar kickte der kanadische Newcomer Shawn Mendes seinen Landsmann Justin Bieber von Platz eins der US-Singlecharts. Der Erfolg seines Songs „Stitches“ hätte der Startschuss einer großen Rivalität zwischen den beiden jungen Sängern werden können. Doch anstatt gegen Biebs zu sticheln, brachte der 17-Jährige dem „Love Yourself“-Sänger nichts als Respekt entgegen. Einen erbitterten Kampf um den Pop-Olymp zwischen den Teenie-Idolen wird es also in absehbarer Zeit nicht geben. „Ich habe ein bisschen mit Justin abgehangen. Er ist ein großartiger Typ“, schwärmte Shawn Mendes von Biebs. „Manchmal gibt es schwierige Situationen und manche Dinge gehen schief. Aber ich habe Respekt vor ihm, wie er immer wieder die Wende schafft und ein Comeback hinlegt. Das ist beeindruckend“, fuhr der Newcomer fort.

Mendes will Songs schreiben wie Ed Sheeran

Für seine musikalische Entwicklung des 17-jährigen Shootingstars ist Ed Sheeran das große Vorbild. Besonders bei den Songtexten will sich Shawn Mendes noch einiges von seinem Idol abgucken. „Ed Sheeran verarbeitet persönliche Erlebnisse und bringt die Leute dazu, ihm zuzuhören und neugierig zu sein“, lobte der Kanadier den britischen Singer-Songwriter. Shawn selbst singt gerne über Liebe und Beziehungen, obwohl er kürzlich bekannt gab, derzeit gar „kein Liebesleben“ zu haben. Von seinem Vorbild Ed Sheeran kann das aufglühende Sternchen am Pop-Himmel also noch viel lernen.

Embed from Getty Images

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.