Anzeige

Vampire Diaries Staffel 6: Warum braucht Enzo die Hilfe von Stefan? (Spoiler)

Paul Wesley/Stefan Salvatore. (Foto: Gage Skidmore/flickr/CC BY-SA 2.0(19))

Wer die letzten beiden Staffeln Vampire Diaries gesehen hat, der weiß eigentlich, dass der einzige Lebensinhalt von Enzo die Vernichtung von Stefan ist. Er möchte, dass der jüngere Salvatore leidet und der Rest endlich erkennt, dass er kein guter Kerl ist. Wie kommt es jedoch dann dazu, dass Enzo seinen Erzrivalen um Hilfe bittet?

Überraschung! In der 20 Episode („I’d Leave My Happy Home for You”) der sechsten Staffel Vampire Diaries wird man eine ganz neue Seite an Enzo (Michael Malarkey) sehen. Er wird über seinen Schatten springen und zu seinem derzeitigen Erzfeind Stefan (Paul Wesley) gehen, um Hilfe zu erbitten. Wobei benötigt der Bösewicht jedoch Unterstützung und warum geht er dazu nicht zu seinem Kumpel Damon (Ian Somerhalder)?

Lily Salvatore in Gefahr!

Lily Salvatore (Annie Wersching) und Enzo hatten ein klärendes Gespräch. Er dachte nämlich, dass die Mutter der Salvatore Brüder ihn nach der Verwandlung alleine gelassen hat. Dabei wollte sie das nicht, sondern der Gemini Coven hat sie und die Ketzer in die Gefängniswelt verbannt. Somit konnte sie sich nicht um ihren Schützling kümmern. Nachdem dieser Punkt geklärt war, haben sie eine gemeinsame Eigenschaft entdeckt – Loyalität. Diese möchte er nun unter Beweis stellen. Als Enzo nämlich bemerkt, auf welcher gefährlichen Talfahrt sich Lily befindet sucht er die Hilfe bei ihrem jüngsten Sohn. Sie soll nämlich nicht wieder zur Ripperin werden, wo sie jedoch kurz davor steht. Kann Stefan wirklich helfen oder ist Enzo hier besser geeignet? Ob Lily Salvatore noch zu retten ist oder ob ihre Blutlust schon wieder geweckt ist, kann man heute Abend bei Vampire Diaries sehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.