Anzeige

Vampire Diaries Staffel 4: Ist Jeremy wirklich tot? Oder kann Bonnie ihn retten?

Großer Schock für alle Fans von „Vampire Diaries“. Letzte Woche musste in der aktuellen Staffel 4 schon wieder ein beliebter Bewohner aus Mystic Falls und Verwandter von Elena sterben. Jeremy wurde auf der Suche nach dem Heilmittel getötet. Doch bleibt er wirklich tot? Oder kann ihn irgendetwas oder irgendwer zurück von den Toten holen? Bonnie vielleicht?

Das war letzte Woche kein gutes Ende für alle Vampire Diaries Fans. Die Folge „Down the Rabit Hole“ endete mit einem auferstandenen Ur-Bösewicht, geklautem Heilmittel und einem regungslos daliegenden Jeremy. Schon wieder musste also einer der beliebten Charaktere aus Mystic Falls sterben. Obwohl das Drama um Elenas Bruder nicht ganz unangekündigt kam, fragen sich jetzt viele: Ist Jeremy wirklich tot? Beziehungsweise bleibt er tot? Schließlich starb der Junior-Jäger ja nicht zum ersten Mal in der Serie. Und es gibt ja immer noch Bonnie.

Kann Bonnie Jeremy zurück holen?

Nach der verlangt eine verzweifelte Elena auch in der Vorschau auf die nächste Folge „Stand by Me“. Könnte sie Jeremy etwa mit ihrer neuen Magie zurück holen? Oder ist das zum Scheitern verurteilt? Schließlich hat man doch erfahren, dass Professor Shanes Frau genau das versuchte, als ihr Sohn starb und dabei selber das Leben ließ. Und überhaupt, können Elena und Co. Bonnie überhaupt finden? Und wenn nicht: wie reagiert Elena darauf, dass ihre ganze Familie für sie sterben musste? Verkraftet sie das? Und wer hilft ihr dabei - Stefan oder Damon? In der Vorschau sieht es so aus, als würde Damon diese Aufgabe an seinen Bruder abtreten wollen. Arme Elena, gibt es also auch kein Liebes- Happy End für sie?


Und hier findet ihr immer alle News rund um Vampire Diaries und die vierte Staffel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.