Anzeige

Urheberrechtsverletzung: Rund 1,5 Millionen Blogs vorübergehend stillgelegt

Empörung im Internet. Zwölf Stunden lang waren gut 1,5 Millionen Blogs des Anbieters EduBlogs nicht mehr erreichbar. Aufgrund einer einzelnen Urheberrechtsverletzung schaltete der Webhoster ServerBeach nämlich die gesamte Blogplattform ab. Wo ist da die Verhältnismäßigkeit?

Vor fünf Jahren hat ein Lehrer unzulässigerweise aus einem 1974 erschienenen Lehrbuch zitiert, das heute noch 120 US-Dollar kostet. Diese 278 Wörter führten vergangene Woche dazu, dass der Webhoster ServerBeach die Server der gesamten Blogplattform abschaltete, auf der die Veröffentlichung stattfand. Rund 1,5 Millionen Blogs des australischen Anbieters Edublogs.com waren vom Ausfall betroffen.

Der Verlag Pearson, der in den USA die Rechte an dem Buch besitzt, hatte sich im September mit einer DMCA-Notice an den Webhoster gewandt. Der Digital Millennium Copyright Act (DMCA) verpflichtet Firmen dazu, aktiv gegen Urheberrechtsverstöße vorzugehen, sobald sie davon Kenntnis hätten. ServerBeach will Edublogs bereits Mitte September auf den Copyright-Verstoß aufmerksam gemacht haben, Edublogs verneint dies aber vehement. Nachdem die Urheberrechtsverletzung nicht entfernt worden war, griff ServerBeach zu der drastischen Maßnahme, durch die dann alle gehosteten Blogs stillgelegt wurden. Egal, wie es nun wirklich ablief, als Fazit bleibt nur zu sagen, dass das Abschalten des gesamten Bloghosters durch ServerBeach absolut unverhältnismäßig erscheint.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.