Anzeige

"The Walking Dead" Staffel 5: Rick Grimes hält sein tödliches Versprechen (SPOILER)

"The Walking Dead" ist nicht nur in Amerika eine der beliebtesten Serien, die aktuell im TV läuft. (Foto: Podknox/flickr, CC BY 2.0)
 
Norman Reedus spielt Daryl Dixon in "The Walking Dead". (Foto: titi-, flickr, CC BY-SA 2.0)

Andrew Lincoln fürchtete bereits im Vorfeld, dass die 3. Folge von „The Walking Dead“ Staffel 5 zu brutal für das Fernsehen sein könnte. Tatsächlich scheint die Episode „Four Walls and a Roof“ die blutige Flucht aus Terminus mit Leichtigkeit zu übertreffen. Denn Rick Grimes trifft auf seinen Widersacher Gareth.

Der Sonntagabend gehörte in vielen Wohnzimmern womöglich nur einer Serie: der Zombie-Show „The Walking Dead“ Staffel 5! Während sich die deutschen Fans noch einige Stunden gedulden müssen, bevor sie „Four Walls and a Roof“ sehen können, durften die amerikanischen Zuschauer bereits erleben, wie Rick Grimes (Andrew Lincoln) ein tödliches Versprechen eingehalten hat. Gleich zu Beginn der neuen Folge wird das Geheimnis um die Zeichen auf den Bäumen gelüftet: es stammt von den Kannibalen, die damit ihren Weg gekennzeichnet haben, um wieder zurück nach Terminus zu finden. Doch ob sie dazu überhaupt noch die Möglichkeit haben? Denn schließlich kommt der Moment, auf den viele Fans der Comics gewartet haben: der „Tainted Meat“-Part!

Father Gabriel wird verdächtigt

Bob Stookey (Lawrence Gillard Jr.) bestätigt zum ersten Mal, dass er von einem Beißer verwundet wurde und die Kannibalen ausgerechnet das Bein gegessen haben, das gebissen wurde. Sofort macht sich Panik bei den Kannibalen breit. Werden sie sich durch das verdorbene Fleisch selbst in Zombies verwandeln? Diese Frage bleibt noch unbeantwortet. Zwar wissen wir aus vorherigen Staffeln, dass jeder den Virus in sich trägt, aber ob infiziertes Fleisch den Vorgang bereits im lebenden Zustand auslöst, ist nicht bekannt. Während am Lagerfeuer der Termiten Chaos herrscht, wird Bobs Verschwinden von Rick Grimes’ Gruppe bemerkt. Sasha (Sonequa Martin-Green) sucht verzweifelt nach ihrem Freund. Als sie nicht fündig wird, kehrt sie zurück in die Kirche und macht ihre Bedenken deutlich: sie hat Angst, dass der zwielichtige Father Gabriel (Seth Gilliam) etwas mit dem Verschwinden von Bob zu tun hat – und dem von Daryl Dixon (Norman Reedus) und Carol Peletier (Melissa McBride). Die Zuschauer wissen zwar, dass die beiden mit dem Auto die Spur von Beth Greene aufgenommen haben, doch für die Gruppe sind es nur zwei weitere Vermisste.

Abraham und Rick geraten aneinander

Drei Mitglieder der Gruppe, die kurz nach der Unterkunft in Gabriels Kirche verschwinden – Rick sieht sich in seinen Zweifel gegenüber dem Geistlichen bestätigt und bedrängt ihn. Das ist der Moment, in welchem Father Gabriel endlich den Mund aufmacht und erzählt, welche Last er auf den Schultern trägt: seinetwegen sei eine Familie gestorben. Mehr erzählt er nicht und auch Rick Grimes scheint von der Geschichte nicht überzeugt. Doch bevor sie mehr aus Gabriel herausbringen können, zieht ein Pfeifen von draußen die Aufmerksamkeit der Gruppe auf sich. Dort finden sie schließlich den vermissten Bob, der mit einem Bein weniger im Gras liegt. Er informiert sie über alles, das geschehen ist, als sie ihn in die Kirche bringen. Die drohende Gefahr alarmiert Abraham (Michael Cudlitz) erst recht – er will Gabriels Kirche sofort verlassen und mit der Gruppe nach Washington aufbrechen. Doch Rick hat andere Pläne. Immerhin muss er noch ein Versprechen einlösen.

Rick hält sein Versprechen

In Terminus hat Rick seinem Widersacher versprochen, ihn zu töten, wenn er ein Mitglied der Gruppe verletzt – es ist also Zeit für Rache. Die Gruppe scheint in der Zwischenzeit erneut vor dem Zerfall zu stehen. Um Abraham zum Bleiben zu bewegen, bis Gareth tot ist, verspricht Glenn (Steven Yeun), dass er mit Maggie (Lauren Cohan) mit nach Washington kommt und somit Ricks Gruppe verlässt. Schließlich kommt es zum Kampf zwischen den Terminus-Kannibalen und den Überlebenden, in der Rick dem Anführer deutlich macht, dass er noch ein Versprechen einlösen muss. In Terminus hat er dem Killer versprochen, ihn mit einer Machete mit einem roten Griff zu töten – und das geschieht in der Folge von „The Walking Dead“ Staffel 5 auch. Die Kannibalen finden ein grausames Ende – zum Glück. Doch am nächsten Tag kommt es tatsächlich zu der vermuteten Trennung, nachdem Bob stirbt: Glenn und Maggie schließen sich Abraham an. Eingefleischte Fans dürfen sich bereits auf Folge 4 freuen. Dann gibt es endlich ein Wiedersehen mit Beth (Emily Kinney).
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.