Anzeige

So fällt der “How I Met Your Mother”-Abschied leichter: 9 Ersatz-Serien zum Lachen!

Das war es! Die Kult-Comedy-Serie „How I Met Your Mother“ hat sich gestern Abend nach neun Staffeln vom TV-Bildschirm verabschiedet. Seit 2005 saßen die loyalen Fans vor der Röhre und haben die turbulenten Geschichten um Barney Stinson, Ted Mosby & Co verfolgt. Das ist jetzt vorbei – und jetzt? Hier gibt es 10 lustige Comedy-Shows, die einen großartigen Lückenfüller abgeben und den HIMYM-Schmerz lindern.



Warum nicht mit der Comedy-Serie aller Comedy-Serie anfangen, ohne die es womöglich nie zu „How I Met Your Mother“ gekommen wäre? Die Rede ist von “Friends“ (1994-2004). Auch wenn die Serie seit zehn Jahren abgeschlossen ist, ist es nie zu spät, nach der DVD zu greifen und ganz von vorne mit Episode 1 anzufangen. Lustig ist die Sitcom noch immer. Statt Barney Stinson gibt es eben Joey, der trotz seiner Tollpatschigkeit ein wahrer Frauenmagnet ist. Und Ross, der einfach kein Glück in der Liebe findet, erinnert an Ted, der die große Liebe sucht. Wenn die 238 Folgen dann vorbei sind, hat man den „HIMYM“-Verlust bestimmt überwunden.


Modern Family

Wer gerne mal eine andere Storyline möchte, statt ewig bei den Cliquen abzuhängen, ist bei „Modern Family“ gut aufgehoben. Obwohl es dort – wie der Titel schon verrät – um Familien geht, kommt der Spaß nicht zu gut. Da wäre zum Beispiel Familie Dunphy, die chaotisch-liebenswert ist oder das schwule Paar Mitchell & Cameron, das zu Beginn der Serie ein kleines Mädchen adoptiert hat. Es dauert nicht lange, bis man unter den verschiedenen Charakteren einen Favoriten gefunden hat – und dann möchte man die bisher erschienen fünf Staffeln am liebsten in einem Rutsch gucken! Besonders cool: Ed O’Neill (Al Bundy aus „Eine schrecklich nette Familie“) spielt das Familienoberhaupt der Show.


The IT Crowd

In „The IT Crowd“ gibt es zwar keine große Clique von Freunden, wie man es von „How I Met Your Mother“ kennt. Dafür unterhalten die Technik-Nerds von „The IT Crowd“ ziemlich gut! Roy Trenneman (Chris O’Dowd) und Maurice Moss (Richard Ayoade) müssen sich nicht nur mit dem Alltag in der Technik von Reynholm Industries herumschlagen, sondern auch mit ihrer Chefin Jen (Katherine Parkinson), die von all dem null Ahnung hat. Bisher gibt es zwar nur 25 Episoden der Show, doch Maurice & Roy haben das Zeug zu Kult-Charakteren. Nicht umsonst tummeln sich zahlreiche GIFs der beiden auf Seiten wie Tumblr & 9GAG.


30 Rock

Eine andere Kultfigur für alle Nerds und Internet-Fans ist Liz Lemon (Tina Fey) aus der Serie „30 Rock“ (2006-2013). Dort wird die Geschichte von der fiktiven Comedy-Show „TGS with Tracy Jordan“ erzählt, in der Drehbuchautorin Liz das Sagen hat. Dumm nur, dass selten alles so läuft, wie sie es sich vorstellt und ihr Chef, Jack Donaghy (Alec Baldwin), immer wieder dazwischenpfuscht. Neben der Produktion von „TGS“ versucht die „socially awkward“ Liz auch noch ihr Liebesleben auf die Reihen zu bekommen. Doch schon nach wenigen Folgen stellt man fest: eigentlich hat sie ihr Herz schon längst an Essen verloren und Männer spielen eher die zweite Geige.


It's Always Sunny In Philadelphia

Wer nicht ganz ohne eine wilde Konstellation von Freunden auskommt, könnte bei „It’s Always Sunny in Philadelphia“ glücklich werden. Die Comedy-Show läuft bereits seit 2005 und hat seitdem zehn Staffeln hervorgebracht. Im Mittelpunkt stehen vier Freunde, die das Irish Pub „Paddy’s“ in Philadelphia haben. Neben dem Arbeitsalltag schlagen sich Charlie Kelly (Charlie Day), Dennis Reynolds (Glenn Howerton), Mac (Rob McElhenney), Frank Reynolds (Danny DeVito) und Dennis Zwillingsschwester Dee (Kaitlin Olson) auch noch mit dem Erwachsenwerden herum. Um ihr Lokal am Leben zu erhalten, setzten sie immer wieder neue Ideen um, die nicht immer gut ausgehen.

My Mad Fat Diary

Drama meets Comedy in „My Mad Fat Diary“, das seit 2013 zahlreiche Zuschauer begeistert. Mittelpunkt ist die Schülerin Rae (Sharon Rooney), die versucht, wieder Halt im Leben zu finden, nachdem sie mehrere Monate nach einem gescheiterten Selbstmordversuch in der Psychiatrie verbracht hat. Doch es ist noch lange nicht alles in Ordnung: Rae versteckt vor ihren Freund nicht nur den Grund für ihre monatelange Abstinenz, sondern kämpft mit psychischen Problemen und ihrem Übergewicht. Zum Glück hat sie Freunde wie Chloe (Jodie Comer), die ihr zur Seite stehen.


Shameless

Etwas wilder und schamloser, dafür umso witziger, geht es in der US-Version der Serie „Shameless“ zu, in der sich alles um die Familie Gallagher dreht. Der Alkoholiker-Vater Frank (genial: William H. Macy) versäuft regelmäßig das Geld für die Familie, so dass seine älteste Tochter Fiona (Emmy Rossum) die meiste Verantwortung für ihre fünf Geschwister übernimmt. Obwohl die etwas heruntergekommene Familie täglich mit Problemen zu tun hat und ums eigene Überleben kämpft, kommen skurrile, unvergessliche Momente nicht zu kurz. Lädt zum lauten Lachen ein und trifft ganz oft mitten ins Herz.


Parks and Recreation

Ebenfalls längst Kult unter Fans von Tumblr, 9GAG und Imgur: „Parks and Recreation“, in welcher der absurde Alltag vom Grünflächenamt der fiktiven Stadt Pawnee im Mittelpunkt steht. Allen voran Leslie Knope (Amy Poehler), die oft bei ihren Kollegen aneckt, aber regelmäßig für Lacher sorgt. Seit 2009 begeistert die Serie, die im Stil a la „Stromberg“ gefilmt wurde, weltweit ein Millionenpublikum. Leslie Knope ist, ebenso wie Liz Lemon, längst Kult in der Internet-Community! Wem der Name bisher fremd war, sollte schleunigst einen Blick in die US-Serie werfen und sich damit über „How I Met Your Mother“ trösten.


Arrested Development

Last but not least ein weiterer Klassiker unter den Comedy-Shows: „Arrested Development“ (2003-2006), in der es um die einst wohlhabende Familie Bluth geht, die plötzlich vor dem Ruin steht und sich mit einem Leben ohne Luxus anfreunden muss. Kaum eine andere Familie hat die TV-Zuschauer so begeistert, wie diese, weswegen der Streaming-DienstNetflix 2013 – sieben Jahre nach dem offiziellen Ende – eine vierte Staffel finanziert und veröffentlicht hat. Bei den beliebtesten Comedy-Serien mit den meisten Votes steht „Arrested Development“ auf Platz 2 von IMDB (zum Vergleich: „How I Met Your Mother“ hat es gerade einmal auf Platz 70 geschafft!). Zu den Hauptdarstellern der Serie gehören bekannte Schauspieler wie Jason Bateman, Portia de Rossi und Michael Cera.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.