Anzeige

Skandal um „Twilight“-Stars Kristen Stewart & Robert Pattinson: Alles nur Show?

Ist am Ende doch alles nur Show? “Twilight“-Star Kristen Stewart und der verheiratete Regisseur Rupert Sanders zeigten sich im Juli verliebt und ohne Scheu in der Öffentlichkeit. Die Bilder des skandalösen Seitensprungs gingen um die Welt und schockten nicht nur Fans der Vampir-Filme, sondern auch den betrogenen Robert Pattinson. War am Ende alles nur ein PR-Gag, aus dem drei Hollywood-Stars Profit schlagen?

Ihre Liebe konnte sie geheimhalten - eine Affäre nicht?
Lange Zeit konnte Kristen Stewart die Liebe zu ihrem „Twilight“-Kollegen Robert Pattinson geheim halten. Selbst die Gerüchte, die nach dem ersten Teil der Vampir-Reihe die Runde machten, fanden keine direkten Beweise. Als sich die beiden schließlich als Paar outeten, schafften sie es, ihre fast vierjährige Beziehung vor den Paparazzi privat zu halten. Abseits der roten Teppiche machten sich Schnappschüsse der beiden rar. Sie wussten, wie das Spiel in Hollywood gespielt wird – und sie es vermeiden können, ihr Privatleben in den Schlagzeilen zu sehen. Bis Juli 2012 kam und Stewart sich turtelnd mit „Snow White and the Huntsman“-Regisseur Rupert Sanders in der Öffentlichkeit zeigte. Paparazzi hatten sogar die beste Sicht auf das Auto, in dem sich Stewart und Sanders ohne Zurückhaltung befummelten und küssten. Ein Skandal, der so inszeniert auch in jeder Daily Soap zu finden sein könnte. Alles nur Show?

Fast alle Beteiligten profitieren von dem Skandal
Dieser Vorfall sorgte dafür, dass sich die ersten Verschwörungstheorien verbreiten. Immerhin passt dieses Verhalten nicht zu der 22-jährigen Schauspielerin, die ihr Liebesleben bestens geheim halten konnte. Denn wenn man sich die Bilanz nach dem Skandal ansieht, haben viele der Betroffenen Profit daraus geschlagen: Pattinson und Stewart beherrschen nicht nur die Schlagzeilen seit einigen Wochen, sondern haben damit gleich indirekt Werbung für ihre neuen Filme bekommen. Pattinson für „Cosmopolis“, Stewart für „On the Road“ und schließlich für den gemeinsamen Film „Twilight – Breaking Dawn“, der im November startet. Alleine Stewarts Auftritt in Toronto – der erste nach der Affäre – brachte ihrem Film viel Presse. Liberty Ross, die Ex-Frau von Sanders, verdankt dem Skandal ihren ersten Auftritt bei der Fashion Week nach vier Jahren. Große Designer schafften es nicht in die folgenden Schlagzeilen, dafür aber das betrogene Model, das sich auf dem Laufsteg schaffte. Plötzlich kennt sie jeder.

Was haltet ihr von den Spekulationen? Ist am Ende doch alles nur gespielt?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.