Anzeige

“Sing meinen Song”: Andreas Bourani kämpft mit den Tränen

Musik ist für die Kandidaten von Castingshows alles. Sie wollen mit allen Mitteln gewinnen. (Foto: Cornelia Menichelli/pixelio.de)

Heute Abend werden bei “Sing meinen Song - das Tauschkonzert” die Lieder von Andreas Bourani nachgesungen. Emotionen aller Art sind natürlich wieder vorprogrammiert - dem sympathischen Augsburger stehen sogar die Tränen in den Augen!

“Sing meinen Song” wird heute wieder gewohnt emotional: Heute Abend werden die Songs von Andreas Bourani nachgesungen. Den Anfang machen “Die Prinzen” Sebastian Krumbiegel und Tobias Künzel, der gleichzeitig seinen Geburtstag feiert, mit “Nur in meinem Kopf”. Anschließend performt Christina Stürmer “Wieder am Leben” - ihrer Meinung nach der schwerste Song an diesem Abend - mit Überraschungseffekt. Als nächstes ist PUR-Sänger Hartmut Engler dran: Er versucht sich an Andreas Bouranis Song “Eisberg”.

Yvonne Catterfeld hat einen Blackout

Yvonne Catterfeld, deren Songs in der letzten Woche an der Reihe waren, probiert sich heute Abend am Song “Ultraleicht”. Weil sie sich aber erst kurz zuvor für genau das Lied entschieden hat, hat sie Angst, den Text zu vergessen - und tatsächlich hat die Sängerin einen kleinen Blackout! Nichtsdestotrotz ist Andreas Bourani begeistert: “Als sie angefangen hat zu singen, musste ich wirklich mit den Tränen kämpfen.” Daniel Wirtz präsentiert im Anschluss “Auf anderen Wegen”, Xavier Naidoo zeigt seine Version von “Auf Uns”. Wessen Interpretation am meisten begeistert, sehen wir heute Abend ab 20.15 Uhr auf VOX bei “Sing meinen Song - Das Tauschkonzert”.

Quelle: VOX Presse
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.