Anzeige

"Sherlock" Staffel 4: Ist Moriarty am Leben? (Spoiler)

Als Sherlock würde er ewig weiter machen: Benedict Cumberbatch. (Foto: Fat Les RanZag wikipedia CC-BY-2.0)

Er war der Bösewicht schlechthin und sorgte in den ersten beiden „Sherlock“-Staffeln für Chaos: Jim Moriarty war der geniale Gegenspieler von Benedict Cumberbatchs Sherlock Holmes. Auch wenn es zwischen den beiden zum tödlichen Showdown kam, hoffen Fans, dass er in der 4. Staffel ein überraschendes Comeback feiert.

Konnte man diesen Bösewicht wirklich hassen? Jim Moriarty (Andrew Scott) war ein geniales Genie in der ersten und zweiten Staffel der BBC-Serie „Sherlock“. Obwohl er keinerlei Skrupel besaß und über Leichen ging, konnte man sich einer gewissen Faszination für diesen Wahnsinn kaum entziehen. Jim war der perfekte Gegenspieler für Sherlock Holmes (Benedict Cumberbatch) und konnte ihn am Ende sogar zu einem vermeintlichen Selbstmord im Finale der zweiten Staffel bringen („The Reichenbach Fall“). Doch damit endete auch das Kapitel Moriarty: Der Bösewicht schoss sich direkt vor Sherlocks Augen in den Kopf. Oder war auch das nur ein Trick?

Comeback ausgeschlossen?

Denn nachdem auch Sherlock seinen Tod nur getäuscht hat und in der 3. Staffel gewissermaßen von den Toten auferstanden ist, ist nichts mehr unmöglich. Fans hoffen insgeheim, dass Moriarty ebenfalls sein Ableben gefaked hat. Doch im Gegensatz zu Sherlock ist es nicht so einfach, einen Kopfschuss zu inszenieren und diesen unbeschadet zu überstehen. Die Beweise sprechen gegen eine Rückkehr Moriartys, doch die Fans geben nicht so schnell auf und hoffen weiterhin, ihn in der 4. Staffel wieder anzutreffen. Was würdet ihr dazu sagen? Wäre es eine positive Nachricht oder wünscht ihr euch einen neuen Bösewicht für „Sherlock“?

#104129587 / gettyimages.com
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.