Anzeige

Schock für Selena Gomez: Geht Justin Bieber zu Kourtney Kardashain zurück?

Geht die Taktik von Justin Bieber auf und er bekommt Kourtney Kardashian zurück? (Foto: iloveJB123_flickr_CC BY 2.0)

Justin Bieber zeigt Kim Kardashian und ihrem Mann Kanye West viel Unterstützung, nachdem der Reality-Star in Paris überfallen worden ist. Doch das macht der Sänger nicht ohne Grund, womöglich möchte er so Kourtney Kardashian wieder näher kommen…

Schon seit letzten Oktober werden Justin Bieber und Kourtney Kardashian immer wieder zusammen gesehe, sogar von einer Affäre ist die Rede. Doch seit der Beziehung mit Sofia Richie wurde es ruhig um die beiden - bis jetzt. Inquisitr weiß, dass der Sänger Kim Kardashian und Kanye West seit dem brutalen Raubüberfall auf die zweifache Mama in Paris sehr unterstützt. Schon während des Streits mit Taylor Swift stand der 22-Jährige hinter dem Paar. Doch das könnte einen guten Grund haben: seine Ex-Affäre. Womöglich möchte Biebs jetzt doch wieder Kontakt zu ihr, nachdem seine letzte Beziehung in die Brüche ging.

Geht die Taktik von Justin Bieber auf?

Das dürfte allerdings ein großer Schock für Selena Gomez sein. Schließlich könnte sie seine Unterstützung aktuell ebenfalls gut gebrauchen. Außerdem kam die Sängerin schon mit der Beziehung zu Sofia Richie nicht klar, auf Kourtney Kardashian wird die 24-Jährige sicher nicht gut zu sprechen sein. Doch Justin Bieber scheint sein Singleleben eben genießen zu wollen und bisher traf er sich dann immer mit dem Reality-Star. Doch ob seine Taktik aufgehen wird, über Kim Kardashian und Kanye West an die 37-Jährige heranzukommen? Das wird die Zukunft zeigen…

Embed from Getty Images



Das könnte dich auch interessieren:
-Justin Bieber: Starke Konkurrenz von Selena Gomez!
-Krass: Hatten Justin Bieber und Selena Gomez wirklich eine Affäre?
-Hat Selena Gomez die Trennung von Justin Bieber noch nicht überwunden?
-Selena Gomez bricht zusammen: Macht sich Justin Bieber Sorgen?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.