Anzeige

Schock f체r Chris Brown: Warum darf er nicht mehr in Australien auftreten?

Das wird Chris Brown nicht gefallen: Im Dezember hat er einige Konzerte in Australien geplant. Ob diese allerdings stattfinden werden, steht noch in den Sternen, denn wom철glich wird ihm die Einreise verw채hrt

Seit Montag ist Michaelia Cash die neue Frauenministerin von Australien. Sie duldet ein Verhalten, wie Chris Brown es an den Tag legt, nicht. 2009 hat dieser seine damalige Freundin Rihanna verpr체gelt. Gegen die h채usliche Gewalt sprechen sich die Frauenministerin und einige verschiedene Frauengruppen aus. Deshalb setzt sich die Politikerin jetzt daf체r ein, dass CB nicht nach Australien einreisen darf, berichtet Promiflash. Damit w채ren wohl auch seine Konzerte hinf채llig

Harte Strafe

Die Frauenministerin 채u횩ert sie dazu wie folgt: 얛ie Menschen m체ssen verstehen, dass wenn sie zu Hause gewaltt채tig sind und dann um die Welt reisen, es L채nder gibt, die sagen: 얛u darfst nicht einreisen, da du nicht das Verhalten an den Tag legst, das wir in Australien erwarten쒋. Das sieht ganz danach aus, als m체sse Chris Brown ein weiteres Mal die Konsequenzen f체r sein Fehlverhalten tragen. F체nf Jahre Bew채hrung hat der S채nger damals bekommen und auch seine Konzerte in Gro횩britannien und Kanada musste er absagen, weil ihm die Einreise verw채hrt wurde. Nun wohl auch in Australien
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.