Rach der Restauranttester: Beim “Hexenhäuschen” in Lengerich hilft nur noch Zauberei

Für Christian Rach steht erneut eine Herausforderung bereit. Diesmal macht ihm das “Hexenhäuschen” in Lengerich zu schaffen.

Dieses Mal steht Christian Rach vor einer großen Herausforderung, als ihn der Besitzer des “Hexenhäuschen” in Lengerich um seine Hilfe bittet. Langsam aber stetig treibt sich das Restaurant immer weiter in den Ruin und Besitzer Thomas Windmöller ist mit seinem Latein schon bald am Ende und weiß sich selbst nicht mehr zu helfen. Daher versucht sich Rach der Restauranttester zunächst einen Überblick über die Situation zu verschaffen und erkennt schon bald die Probleme des Betriebs. Vor allem die schlechte Lage macht dem Lokal zu schaffen, denn in die versteckte Gasse verirrt sich kaum ein Mensch, der nicht ein genaues Ziel vor Augen hat. Weitere Probleme gibt es in der Küche, denn dort funktioniert der Herd nur halb und die Gerichte werden nicht frisch, sondern aus der Tüte und der Dose zubereitet.

Spezialität: Sauce Hollandaise

Für den Kunden wird außerdem nicht ganz klar, wo er sich befindet: In einem Restaurant, einer Kneipe oder gar einer Bar? Das scheint auch die Speisekarte nicht ersichtlich zu machen und obwohl es eine Spezialität des Hauses gibt, lässt diese zu wünschen übrig. Denn um ein besonderes Gericht zu präsentieren, wird einfach Hollandaise darüber gegeben. Rach der Restauranttester ist von den Zuständen im “Hexenhäuschen” fast ein bisschen entsetzt und muss sich für die Rettung des Lokals ganz schön etwas einfallen lassen, um die Bewohner von Lengerich in das fünf Jahre alte Restaurant zu locken. Ob Christian Rach die Rettung des Betriebs gelingt, sehen wir heute Abend ab 20:15 Uhr bei RTL.

Die aktuellen News zu deinen Lieblingsshows im Fernsehen findest du hier!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.