Anzeige

Prinz William geht feiern - Kate Middleton muss zuhause bleiben

Kate Middleton erfüllt alle Anforderungen, die Lady Diana an eine Frau für William stellte. (Foto: nothingtoomuch1 (flickr CC BY 2.0.))

Einen Monat ist die kleine Prinzessin Charlotte mittlerweile alt - und während Kate Middleton noch immer mit ihrer Aufgabe als frischgebackene Zweifach-Mama kämpft, lässt Prinz William schon wieder die Puppen tanzen…

Vor fast genau einem Monat wurde die kleine Charlotte Elizabeth Diana geboren - und seither hat man weder die Prinzessin noch ihre Mama Kate Middleton wieder in der Öffentlichkeit gesehen. Im Gegensatz zu Papa Prinz William: Als Enkel der Queen muss der frischgebackene Zweifach-Vater seine royalen Pflichten wahrnehmen und sich sehen lassen. Am Wochenende besuchte der Thronfolger mit seinem Bruder Prinz Harry die Audi Polo Challenge, während Kate Middleton zuhause auf die beiden Kinder aufpassen musste.

Stress in Anmer Hall

Kate Middleton hat derzeit einiges zu tun: Sie hat zwei Kleinkinder zuhause, um die sie sich kümmern muss - die kleine Prinzessin Charlotte ist einen Monat alt, ihr Bruder Prinz George wird im nächsten Monat zwei. Außerdem gibt es angeblich Stress zwischen ihrer Mutter Carole Middleton und der Queen - das bürgerliche Flair in Anmer Hall soll der Königin gewaltig gegen den Strich gehen. Prinz William hat es sich am Sonntag leicht gemacht und ist dem Ganzen beim Polo-Turnier mal eine Weile entflohen - und das nicht nur für einen kleinen öffentlichen Auftritt, nein, der Prinz soll anschließend noch mit seinem Bruder Harry und Promis wie Chris Hemsworth und Clive Owen ordentlich gefeiert haben. Ob er wohl die kleine Auszeit genossen hat?
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.