Pippa Middleton verteidigt ihre Schwester Kate

Kate Middleton glänzte selbst zwar durch Abwesenheit, als Pippa Middleton ihr Buch „Celebrate“ in einer Buchhandlung in London vorstellte. Ein forsches kleines Mädchen sorgte mit einem „bösen“ Kommentar aber dennoch dafür, dass indirekt von Kate die Rede war. Die Schwester der Herzogin nahm den Zwischenfall aber gelassen.

Letzte Woche stellte Pippa Middleton ihren Party-Ratgeber „Celebrate“ vor. Bei der Buchvorstellung in einer Londoner Buchhandlung schmiss die Gastgeberin auch eine kleine Halloween-Party für Kinder. Während sie auf dem Boden kniete und mit den Kindern bastelte, musste sie erfahren, dass nicht alle kleine Mädchen Prinzessinnen mögen. Denn während sie versuchte, mit den kleinen Fans ins Gespräch zu kommen, warf ein blondes Mädchen forsch ein: „Ich hasse Prinzessinnen“.

Doch Pippa nahm die Sache gelassen. Sie lachte nur und sagte: „Sprechen wir lieber nicht darüber.“ Kate kann sich also auf ihre Schwester verlassen. Sie versucht alles, um ihre Schwester in ein gutes Licht zu rücken. Zuvor hatte sie sogar schon auf Marketing-Auftritte in den USA verzichtet, um nicht auf den Nacktfotoskandal ihrer Schwester angesprochen zu werden.

Das Video des lustigen Zwischenfalls kann hier angesehen werden:
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.