Nach Taylor Swift: Arbeitet Calvin Harris jetzt mit Kanye West zusammen?

Seit der Trennung von Taylor Swift hat Calvin Harris bereits wieder an neuer Musik gearbeitet. Könnte er jetzt in Erwägung ziehen für einen Trennungssong mit Kanye West zusammenarbeiten?

Calvin Harris und Taylor Swift haben sich nach 15 Monaten Beziehung von einander getrennt und der Sänger hat sich gleich daran gemacht, mehr Musik zu produzieren. Der 32-Jährige will angeblich einen Trennungssong schreiben. In seiner Musik möchte er sich und was er erlebt hat ausdrücken. Kanye West hätte gerne mit dem DJ zusammengearbeitet, doch da die 26-Jährige mit dem Rapper eine schwierige gemeinsame Geschichte hat, wäre das rücksichtslos gewesen. Jetzt, wo die beiden nicht mehr zusammen sind, ist er nicht mehr für ihr Glück verantwortlich und wäre frei ihr mit der Zusammenarbeit weh zu tun. Der Trennungssong soll von gebrochenen Herzen, verlorener Liebe und Betrug handeln.

Ist Calvin Harris auf der Seite von Kanye West?

Möglicherweise hat Calvin Harris seinen Standpunkt bezüglich der Gefühle seiner Ex wegen Kanye West bereits deutlich gemacht. Der 32-Jährige trug nämlich Schuhe von der Marke des Rappers. Dies könnte vollkommen harmlos sein oder aber eine Botschaft an Taylor. Will er damit sagen, dass er nicht mehr auf ihrer Seite steht? Taylor Swifts Bruder hat damals seine Schuhe aus Kanyes Kollektion weggeschmissen, nachdem dieser seine Schwester im Song “Famous” beleidigt hat. Deshalb könnte die Schuhauswahl des DJs ein Hinweis darauf sein, dass er eine Zusammenarbeit in Erwägung zieht.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.



Das könnte dich auch interessieren:
So süß: Selena Gomez steht hinter Taylor Swift!
Taylor Swift schreibt einen Song über Kim Kardashian!
Vor Taylor Swift: Wen hat Tom Hiddleston schon alles gedatet?
Nach Taylor Swift: Will Calvin Harris gar keine Beziehung mehr?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.