Anzeige

Nach Sofia Richie: Leidet Justin Bieber unter der Trennung?

Justin Bieber geht es nach der Trennung von Sofia Richie gut. (Foto: iloveJB123_flickr_CC BY 2.0)

Nur sechs Wochen hielt die Beziehung von Justin Bieber und Sofia Richie! Doch jetzt ist alles Aus. Aktuell steht der 22-Jährige für seine Purpose Tour auf der Bühne, lässt sich von der Trennung und seinem Kummer nichts anmerken. Doch ist der Sänger überhaupt traurig über die Trennung von der 18-Jährigen?

Anfangs wirkte Justin Bieber Hals über Kopf verliebt in Sofia Richie. Er konnte die Hände von der 18-Jährige gar nicht lassen und löschte sogar einen Instagram-Account, damit die fiesen Beleidigungen seiner Fans gegen die neue Frau an seine Seite endlich ein Ende nahmen. Doch nur wenige Wochen später war alles Aus zwischen den beiden. Während die Blondine darüber nicht wirklich glücklich ist, hat Biebs laut “Hollywoodlife” gar kein Problem mit der Trennung: “Justin Bieber liebt es, Single zu sein und macht das, worauf er selbst Lust hat. Er liebt es, nicht für das Pflegen einer Beziehung verantwortlich zu sein, weil er gut auf seiner Tour sein will und in der Lage sein möchte, sein eigenes Ding zu machen”, weiß ein Insider.

Justin Bieber ist wieder Single

Außerdem möchte er wohl so schnell keine Beziehungen mehr. Damit dürfte er nicht nur Hailey Baldwin, sondern auch Selena Gomez verletzen, schließlich sollen sich beide Frauen wieder eine Beziehung mit Justin Bieber erhofft haben. Außerdem dürfte die gute Laune des Sängers nach der Trennung von Sofia Richie ein Schlag ins Gesicht für die 18-Jährige sein. Traurig, dass die Beziehung für die beiden so endet. Für den 22-Jährige war die Entscheidung aber wohl die Richtige. Er fühlt sich pudelwohl als frischgebackener Single und genießt seine Freiheiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.