Miley Cyrus: Hat ihr Verlobter Liam Hemsworth eine Affäre?

Das könnte ein schwerer Schlag für die Sängerin und Schauspielerin Miley Cyrus werden. Machten sie und ihr Verlobter Liam Hemsworth jüngst noch Schlagzeilen mit der geplanten Hochzeit, heißt es jetzt, der „Tribute von Panem“-Star wäre auf einer Party einer Blondine näher gekommen. Wurde Miley etwa von ihrem Freund betrogen?

Miley Cyrus und Liam Hemsworth galten trotz kleiner Eskapaden wie dem Streit um Mileys Twitter-Wahn als glücklich verlobt. Zuletzt machten sogar schon Nachrichten über die Hochzeitsplanungen der Stars die Runde. Könnte sich die Annahme, der Heirat der beiden stehe nichts mehr im Wege, jetzt als Irrtum entpuppen? Augenzeugen, die berichteten, dass der australische Schauspieler einer anderen Frau jüngst sehr nahe kam, erwecken jetzt den Eindruck, dass Hemsworth noch nicht bereit sein könnte für die Bindung fürs Leben.

Liam machte keine Anstalten, den Flirt geheim zu halten.
Der 22-Jährige nahm laut Berichten der Website radaronline.com an der „Samsung Galaxy Note II Party“ in Beverly Hills teil. Dort erschien er ohne seine Verlobte, was ihn allerdings nicht besonders zu stören schien. Einem anderen Besucher zufolge verbrachte der Schauspieler einen Großteil der Zeit mit einer Blondine in einem abgelegenen Zelt. „Es sah so aus, als würden sie sich auf eine mehr als nur freundschaftliche Art verhalten“, berichtet die Quelle weiter. Sein Freund und Aufpasser versuchte offenbar, die beiden von den Blicken der anderen Partygäste abzuschirmen, aber Liam schien nicht zu versuchen, den Flirt geheim zu halten.

Was Miley wohl zu dem Fremdflirt sagen wird? Vielleicht denkt sie ja noch einmal über eine Annahme des lukrativen Porno-Angebots nach?
Alle Neuigkeiten zu Miley Cyrus findet ihr hier.
0
5 Kommentare
MileyWahn
MileyWahn | 07.11.2012 | 14:54  
A
A | 07.11.2012 | 15:14  
Alysha
Alysha | 07.11.2012 | 15:35  
Amir
Amir | 07.11.2012 | 22:03  
MilyeWAHN
MilyeWAHN | 08.11.2012 | 17:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.