Anzeige

McDonald's eröffnet in Indien erste Filiale für Vegetarier

McDonald's will 2013 eine fleischfreie Filiale in Indien eröffnen und passt sich damit der Esskultur auf dem Halbkontinent an. Statt Burger vom Rind oder vom Schwein will die Kette vegetarisches Fastfood anbieten.

Während in der westlichen Welt ein Veggie-Trend zu spüren ist, ist es in den Kulturen von indischen Hindus und Moslems tief verankert, kein Rind- beziehungsweise Schweinefleisch zu essen. Hindus verehren Kühe und Moslems ist es laut Koran nicht gestattet, das "unreine" Fleisch vom Schwein zu verzehren. Zusammen machen die Anhänger der beiden Religionen rund 94 Prozent der Bevölkerung aus.

Das hindert McDonald's nicht daran, den Markt auf dem Halbkontinent weiter zu erschließen. 271 Filialen betreibt der US-amerikanische Konzern laut news.de dort schon. 2013 sollen weitere Restaurants mit vegetarischem Konzept eröffnet werden. Ob die Speisekarte mehr zu bieten haben wird als Veggie-Burger, Pommes frites und Apfeltaschen?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.