Anzeige

Malaria: Schutz-Gene entdeckt

Im Kampf gegen Malaria k├Ânnen Forscher einen neuen Erfolg verbuchen. Einem Wissenschaftlerteam mit deutscher Beteiligung gelang es, zwei weitere Genarten, die vor der Tropenkrankheit sch├╝tzen k├Ânnen, zu identifizieren. Diese Entdeckung soll die Entwicklung von Medikamenten vorantreiben.

Medikamente
Bild: Segovax/pixelio.de
Die gef├Ąhrliche Krankheit Malaria, die unter anderem von der Anophelesm├╝cke ├╝bertragen wird, hat Folgen, die bis zum Tod f├╝hren k├Ânnen. Durch einen Stick der M├╝cke gelangt ein Parasit ins Blut des Menschen. Blutarmut, St├Ârung der Gehirnfunktionen, Kr├Ąmpfe und der Fall ins Koma sind die Folgen der Tropenkrankheit. Das deutsch-afrikanische Forscherteam um Rolf Horstmann vom Hamburger Bernhard-Nocht-Institut (BNI) hat laut n-tv zwei weitere Gene entdeckt, die vor diesem dramatischen Verlauf sch├╝tzen k├Ânnen.

Es sind bereits einige Genmutationen bekannt, die unterschiedlich wirksamen Schutz vor Malaria bieten k├Ânnen. Laut der neusten Studie der Forscher fordert diese Krankheit in Afrika jedes Jahr eine Million Todesopfer. Die Erkenntnisse der Studie sind eine Chance, diese erschreckende Zahl schrumpfen zu lassen. Sie k├Ânnen die Medizinentwicklung vorantreiben und neue Medikamente hervorbringen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.