Anzeige

Mackenzie Foy schwärmt von „Twilight“-Paar

Bald geht eine erfolgreiche Vampir-Geschichte zu Ende. Mit „Breaking Dawn“ kehren Robert Pattinson und Kristen Stewart ein letztes Mal mit den Rollen auf die Leinwand zurück, die sie über Nacht zu Stars machten. Ihre Film-Tochter Mackenzie Foy erzählt in einem neuen Interview, wie es ist, mit den beiden Schauspielern zu arbeiten.

„Breaking Dawn“ ist das langersehnte Finale der „Twilight“-Saga. Nicht nur die Bücher haben weltweit eine enorme Fanbase hervorgebracht. Auch die Verfilmungen wurden dank ihren Hauptdarstellern Kristen Stewart und Robert Pattinson zum internationalen Erfolg. Im zweiten Teil der finalen Verfilmung „Breaking Dawn“ rückt ein neuer Charakter in den Vordergrund. Die Rede ist von Renesmee, der Tochter von Bella (Stewart) und Edward (Pattinson). Gespielt wird der kleine Halb-Vampir von der 11-jährigen Mackenzie Foy. Die äußerte sich in einem neuen Interview über ihre Film-Eltern.

Pattinson sorgt für gute Stimmung
Während die Presse gerade vor allem am Privatleben von Stewart und Pattinson interessiert ist, verliert die junge Foy kein Wort über das Liebeskarussell ihrer Kollegen. Stattdessen erzählt sie im Interview, wie es ist, mit beiden zu arbeiten: „Kristen arbeitet unbeschreiblich hart. Und Rob ist ein großer Doofkopp!“ Der 26-jährige Schauspieler soll für einige Lacher am Set sorgen und lässt es sich nicht nehmen, Witze zu reißen. Wie die drei Schauspieler als kleine Familie harmonieren, kann ab 22. November in den deutschen Kinos begutachtet werden, wenn „Breaking Dawn 2“ anläuft.

Seid ihr bei Facebook? Dann folgt doch unserer "Twilight"-Fanpage, bei der aktuell ein Gewinnspiel läuft!

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.