Anzeige

LaFee ziert Playboy im September

Um LaFee ist es still geworden. Aus dem Teenstar der kommerziellen Gothic Musik ist inzwischen eine Frau geworden. Eine, die das Cover des Playboy im September ziert. Mit sonnenblondem, leicht lockigen Haar anstatt wasserstoffblonder Lockenwicklerpracht.

Die Haare der Sängerin interessieren allerdings bei einem Playboy-Shooting eher weniger. Es geht um nackte Haut, Ästhetik, Brüste. Wie viel davon die Halbgriechin zeigt, lässt sich am Kiosk überprüfen. Dort bekommt der Betrachter dann auch die Antwort auf die Frage, was mit ihren Tribal-Tattoos passiert. Werden sie wegretuschiert oder kommen sie auf den Fotos zur Geltung?

LaFee heißt mit bürgerlichem Namen Christina Klein. Sie hat vier Alben veröffentlicht. Die Verkaufszahlen gingen aber bei jedem neuen Album im Vergleich zum Vorgänger satt zurück. Sie hat drei Echos, einen goldenen Bravo Otto, die Goldene Stimmgabel und den Nick Kid’s Choice Award abgestaubt. Im Playboy zeigt der ehemalige Teeniestar nun, was LaFee als Frau zu bieten hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.