Anzeige

"Kingsman" Teil 2: Matthew Vaughn enthüllt erstes Detail zur Fortsetzung

Der walisische Newcomer Taron Egerton hat eine Hauptrolle in "Kingsman" ergattert. (Foto: Gage Skidmore; flickr.com; CC BY-SA 2.0)

Fans der Action-Komödie „Kingsman“ haben jetzt jeden Grund zum Feiern: Matthew Vaughn spricht erstmals über die Fortsetzung zu seinem jüngsten Kinofilm mit Colin Firth und Taron Egerton in den Hauptrollen. Dabei enthüllt er erste Details zum nächsten Teil.

Matthew Vaughn scheint erstmals für "Kingsman" seine Tradition zu brechen und Hand an ein Sequel zu legen. Das hat der Produzent und Regisseur jetzt in einem Interview mit „Yahoo“ bestätigt. Ohne groß ein Geheimnis zu machen, bestätigte er zeitgleich, dass er dass er bereits an dem Drehbuch für die Fortsetzung arbeiten würde. „Ich denke, wenn ich das Drehbuch gut genug hinkriege, machen wir [die Fortsetzung].“ Dabei ist Vaughn eigentlich dafür bekannt, die Finger von Sequels seiner Filme zu lassen, wie beispielsweise im Fall von „Kick-Ass 2“. Hier scheint er jedoch eine Ausnahme zu machen.

Pläne für einen amerikanischen Agenten

„Ich liebe diese Charaktere und ich will wieder mit ihnen arbeiten, also werde ich wohl meine Regel (…) brechen“, so Vaughn gegenüber „Yahoo“. Ein erstes Detail hat er ebenfalls bereits verraten. Nachdem bisher noch nicht feststeht, ob die Hauptdarsteller Colin Firth und Taron Egerton für „Kingsman 2“ wieder mit von der Partie sind, dürfen sich die Fans des Films offensichtlich auf ein neues Gesicht freuen. Demnach könnte ein amerikanischer Agent zu den Charakteren stoßen. Sollte die Fortsetzung tatsächlich passieren, müssen sich Fans leider noch etwas in Geduld üben: „Kingsman 2“ startet frühestens in zwei Jahren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.