Anzeige

Kate Middleton: Erst nackt und jetzt schwanger?

Langsam scheint Gras über den Nackt-Skandal von Kate Middleton zu wachsen. Trotzdem wurde gestern mit Spannung ihr erster öffentlicher Auftritt in Großbritannien erwartet, nachdem die entblößten Bilder die Runde machten. Doch die Landsleute hatten nur Augen für den verhüllten Bauch von Herzogin Catherine. Ist sie doch schwanger?

Es war ein royaler Fauxpas, der für viel Aufregung sorgte und selbst nach dem splitterfasernackten Party-Abend von Prinz Harry für Trubel sorgte. Denn ausgerechnet Nacktbilder der anständigen Kate Middleton machten weltweit die Runde und prangerten auf so manchem Klatsch-Heft. Im Gegensatz zu Harry war sich Kate nicht bewusst, dass man sie beobachtet hatte. Ein Paparazzi schoss die textilfreien Bilder der Herzogin, als sie sich bei einem Liebesurlaub mit Prinz William ein Sonnenbad gönnte – oben ohne. Doch auch als die Frau des Prinzen ihr Bikini-Höschen wechselte, wurden schonungslos Fotos geschossen.

Will sie ein Bäuchlein verbergen?
Das Königshaus ging prompt gegen die Verletzung der Privatssphäre vor und mittlerweile gab es zahlreiche Konsequenzen für Magazine und Redakteure, die einen Druck der Fotos erlaubten. Trotz der Blamage versucht Kate weiterhin zu beweisen, dass sie sich unter den Royals beweisen kann. Ihren ersten öffentlichen Auftritt nach dem Skandal in der Heimat brachte sie mit der üblichen Eleganz und einem Lächeln auf den Lippen hinter sich. Doch viele Briten dürften nur auf eines geachtet haben: den Blazer, der ihren Bauch gut verhüllte. Erneut machen Schwangerschaftsgerüchte die Runde, obwohl die Herzogin deutlich dünner als noch vor wenigen Wochen wirkt. Versucht sie am Ende wirklich den Ansatz eines ersten Schwangerschaftsbäuchlein zu verbergen? Wer weiß. Selbst wenn sie schwanger ist, kann es noch Wochen dauern, bis es zur offiziellen Bestätigung durch das Königshaus kommt. Bis dahin darf weiterspekuliert werden.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.