Anzeige

Justin Bieber: Erpressung nur PR-Gag?

Vor drei Tagen wurde bekannt, dass Justin Bieber auf seiner „Believe“-Tour sein Laptop geklaut wurde, auf dem sich offenbar vertrauliche Daten befinden. Kurz darauf tauchen ein angebliches sowie ein 5-sekündiges Video von Jus im Netz auf. Angeblich wird der Teenie-Schwarm von den dreisten Dieben sogar erpresst. Doch das alles soll nur ein PR-Gag sein, um sein neuestes Video mit Nicki Minaj zu promoten.

Nachdem Justin Bieber am 9. Oktober während eines Konzerts auf seiner „Believe“-Tour sein Laptop sowie eine Kamera entwendet wurde, tauchte einen Tag später ein angebliches Nacktbild von Jus und ein geheimes Video im Internet auf. Auf dem Pic ist jedoch kein Gesicht zu erkennen, das den 18-Jährigen identifiziert. Scheinbar erpressen die Diebe das kanadische Teenie-Idol auch auf Twitter und drohen damit, weitere persönliche Daten veröffentlichen zu wollen. In Amerika soll heute (ca. 20 Uhr deutsche Zeit) ein weiteres „skandalöses Video“ auftauchen. Doch das alles soll einem Bericht von hollywoodlife.com zufolge nur ein PR-Gag sein, um Justin’s neuestes Musikvideo ‚Beauty and a Beat’, das er zusammen mit Rapperin Nicki Minaj gedreht hat, zu promoten.

Alles nur ein PR-Gag?

Der US-amerikanische Blogger Perez Hilton will erkannt haben, dass es sich bei den Video-Aufnahmen, die Justin bei einer wilden Pool-Party zeigen, um einen Ausschnitt aus dem Musik-Video „Beauty and a Beat“ handelt, das er zusammen mit Nicki Minaj aufgenommen hat. Bei dem „skandalösen Video“ handele es sich lediglich um die Weltpremiere des Musikvideos. Minaj twitterte gestern passend dazu, dass es heute eine große Überraschung geben wird. Was denkt ihr? Greift Justin Bieber wirklich zu solchen Maßnahmen?
0
5 Kommentare
Belieber
Belieber | 12.10.2012 | 16:59  
Swaggy
Swaggy | 12.10.2012 | 17:09  
isi
isi | 12.10.2012 | 17:40  
Swaggy
Swaggy | 13.10.2012 | 11:42  
lutser18889
lutser18889 | 13.10.2012 | 17:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.