Anzeige

Ist Chris Brown genervt von Rihanna?

Rihanna auf einem Konzert in vollem Einsatz (Foto: MiKeARB_flickr_CC BY 2.0)

Chris Brown und Rihanna sind zwar schon seit Jahren kein Paar mehr, doch nichtsdestotrotz kommen die beiden nicht so ganz voneinander los: Zu Breezys 횆rger soll es auf RiRis Album wieder Songs geben, die von der Beziehung zu ihm handeln. Langsam ist der Rapper genervt!

Es ist eine Never-Ending-Story: Chris Brown und Rihanna sind schon seit mehreren Jahren kein Paar mehr, doch trotzdem kommen die beiden wohl nie so ganz voneinander los. In Interviews beteuern sie regelm채횩ig den Respekt voreinander und erkl채ren, dass sie ihre Gef체hle wohl nie so ganz hinter sich lassen werden k철nnen. Doch dass RiRi auf ihrem neuen Album jetzt wieder einen Song 체ber Breezy haben soll, geht dem Rapper angeblich zu weit: Langsam ist er genervt, dass seine Exfreundin ihn zu ihren Zwecken benutzt.

Breezy ist sauer

Denn wenn es um Rihanna geht, spricht man meistens von ihrer Musik oder ihrem Liebesleben: Was gibt es als kl체geres, als beides zu vereinen? 쏛lles, was [Chris Brown] will, ist, dass ihn alle endlich in Ruhe lassen. Ihre Beziehung ist Geschichte, doch sie muss immer noch 체ber ihn singen um Aufmerksamkeit f체r ihre Musik zu bekommen. Was ihn Richtung w체tend macht, ist, dass sei Drake erlaubt, 체ber ihn zu rappen, erkl채rt ein Insider. Oje - klingt, also k철nnte da bald der n채chste Streit vom Zaun brechen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.