Anzeige

GZSZ: Sila Sahin jetzt auch vor der Kamera getrennt

Sila Sahin (Foto: Bang Showbiz)

Bereits vor einem Jahr trennten sich die GZSZ-Darsteller Jörn Schlönvoigt und Sila Sahin. Doch nun ist es auch bei ihren gespielten Charakteren Philip und Ayla aus. Mit dem fast schon krankhaften Kinderwunsch seiner Freundin konnte der zukünftige Arzt nicht länger leben. Was sagen die Schauspieler nun über die Trennung in der Serie?

Traurige Trennung bei GZSZ: Die beiden Darsteller Sila Sahin und Jörn Schlönvoigt gehen nun nicht mehr nur im wahren Leben getrennte Wege, sondern seit Kurzem auch in der Serie. Bereits vor einem Jahr beendeten die beiden Schauspieler ihre Beziehung, doch auf dem Bildschirm gaben sie weiterhin das beliebte Traumpaar ab. Doch nun ist es auch damit vorbei. Was war wirklich der Grund dafür? Wie denken die Darsteller selbst darüber?

Was hält Jörn Schlönvoigt von der Serien-Trennung?

Für viele begeisterte Fans nahm GZSZ jetzt eine traurige Wendung. Das absolute Traumpaar Ayla und Philip haben sich vor wenigen Folgen voneinander getrennt. Seit einiger Zeit kriselte es bereits in ihrer Serien-Beziehung. Die Physiotherapeutin wünschte sich nichts sehnlicher als ein Kind. Sie wollte aus Panik sogar mit der Tochter von Emily fliehen. Das war für Philip einfach zu viel und so trennte er sich von ihr. Doch Jörn Schlönvoigt findet dieses Ende der beiden viel zu dramatisch: „Ich finde es wahnsinnig schade, dass die Beziehung von Ayla und Philip jetzt auf diese Art und Weise zerbricht. Ich hätte mir von Philip schon gewünscht, dass er noch um Ayla kämpft.“ Doch er hofft dennoch, dass die beiden Serien-Figuren eines Tages wieder glücklich werden, so wie er und Sila Sahin es im wahren Leben nach der Trennung auch wieder sind.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.