Anzeige

GNTM: Heidi Klums Mode-Beichte

1
"Germany's next Topmodel"-Jurorin Heidi Klum. (Foto: Bang Showbiz)

Klar, als Supermodel muss Heidi Klum immer top gestylt sein. Doch wie sah das vor dem Beginn ihrer Karriere aus? Und woher hat die GNTM-Jurorin überhaupt ihr Stilbewusstein? Jetzt packt Heidi aus.

Heidi Klum ist immer top gestylt. Das verlangt ihr Modelberuf auch. Doch wie sah das aus, als die GNTM-Jurorin noch keine Stylistin hatte? Das Modebewusstsein sowie den Mut immer orginell zu sein hat ihr ihre Mama Erna mitgegeben. Als Friseurin hat sie den Haaren ihrer Tochter schon als kleines Kind alle möglichen Kreationen verpasst. „Ich habe das geliebt“, schwärmt Heidi gegenüber Klatsch Tratsch. Auch in Sachen Mode hat sich Frau Klum einiges von der Mama abgeguckt. Natürlich konnte sich früher auch Heidi keine teueren Designerklamotten leisten. Wie sie sich trotzdem schön gekleidet hat? Das Topmodel hat improvisiert und ihrer Fantasie freien Lauf gelassen, so hat sie es geschafft auch aus billiger Kleidung ein außergewöhnliches Outfit zusammenzustellen.

Heidi hat die Nase voll von Fittings

Heute sieht das Ganze natürlich alles ein bisschen anders aus. Ihre Kleidung für öffentliche Auftritte sucht sich Heidi schon lange nicht mehr selbst aus. Das macht alles ihre Stylistin. Gemeinsam verbringen die beiden Frauen oft stundenlang in einem riesigen Zimmer voller Klamotten. Und dann wird eine private Modenschau abgehalten, bei der Heidi andauernd Klamotten an und wieder ausziehen muss. Das kann nach Aussage der GNTM-Mama sehr anstrengend sein. So hört es sich auch an.
1 2
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.