Anzeige

Filmtipp: Django Unchained mit Christoph Waltz und Jamie Foxx

Quetin Tarantino ist der Produzent des modernen Western "Django Unchained" (Foto: Pixabay/dancesport)

Wer nach einem modernen Westernfilm mit guter Geschichte sucht, dem sollte Django Unchained nicht entgehen. Die Produktion aus dem Jahre 2012 von Quentin Tarantino zeichnet sich außerdem durch ein großes Staraufgebot aus. Unter anderem sind im Film Jamie Foxx, Christoph Waltz, Leonardo DiCaprio und Samuel L. Jackson zu sehen.

Django Unchained spielt in der Mitte des 19.Jahrhunderts in den Südstaaten der USA, wo Sklaverei noch Alltag ist. Der Unfreie Django (Jamie Foxx) wird von seiner Frau Broomhilda (Kerry Washington) bei einer Auktion getrennt und möchte diese nun wiederfinden. Dabei bekommt er Hilfe vom ehemaligen deutschen Zahnarzt Dr.King Schulz (Christoph Waltz), der jetzt sein Geld als Kopfgeldjäger verdient. Dieser befreit den Sklaven und bittet ihn, bei der Jagd nach Verbrechern behilflich zu sein. Im Gegenzug würde er ihm seine Freiheit schenken und ihm helfen, Broomhilda zu finden.

Werden Django und Dr. Schulz bei ihrer Suche erfolgreich sein?


Nachdem die Beiden schon vielen Kriminellen auf die Spur gekommen sind und mit diesen kurzen Prozess gemacht haben, findet Dr. Schulz heraus, dass Broomhilda auf einer Plantage in Mississippi arbeitet. Die Sklavin ist nun im Besitz von Calvin Candie (Leonardo DiCaprio), der sich als gefährlicher Gegner herausstellt. Dr. Schulz und Django erschleichen sich zunächst sein Vertrauen, werden aber von seinem persönlichen Haussklaven Stephen (Samuel L. Jackson) verraten. Wie die Geschichte weitergeht und ob die beiden Kopfgeldjäger Djangos Frau befreien können, erfahrt ihr am Sonntag, den 29.März 2015 um 20:15 Uhr auf Pro7.

Hier noch zwei weitere Filmtipps für das Wochenende:

Filmtipp: Ted mit Mark Wahlberg und Mila Kunis

Filmtipp: Wasser für die Elefanten mit Robert Pattinson und Christoph Waltz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.