ESC 2016: Für Moldau singt Lidia Isac

Dieses Jahr wird die am nördlichen Rand von Rumänien und südlich der Ukraine gelegene Republik Moldau mit der Künstlerin Lidia Isac und ihrem Song “Falling Stars” beim “Eurovision Song Contest 2016” antreten. Bereits mehrmals war sie beim nationalen Vorentscheid dabei und nun hat es endlich geklappt mit der Qualifizierung für das Halbfinale.

Seit dem Jahr 2013 nimmt Lidia Isac nun schon am nationalen Vorentscheid "O melodie pentru Europa" Moldaus teil. Sie versuchte ihr Glück unter anderem als Mitglied des in ihrem Heimatland sehr berühmten Pop-Duos “Glam Girls”. Nun hat sich ihr Ehrgeiz gelohnt, denn sie wird am 10. Mai beim Halbfinale des “Eurovision Song Contest 2016” ihre Heimat vertreten. Die Republik Moldau nahm erstmals 2005 beim ESC teil und dies sofort mit Erfolg, denn “Zdob și Zdub” erreichten beim Finale in Kiew mit dem Titel “Boonika Bate Toba” den sechsten Platz. Nach vier Anläufen hat es Lidia nun auch zum ESC geschafft.

Sie muss an ihrer Performance arbeiten

Zuvor erreichte Lidia Isac bereits zwei Mal die Endrunde mit “Glam Girls”, doch erst in diesem Jahr schaffte sie den Sprung mit ihrem Song "Falling Stars" in das Finale des ESC. Zum ersten Mal als Solokünstlerin wohl gemerkt. Beim nationalen Vorentscheid Moldaus überstimmte das Publikum die Jury und ermöglichte somit der Künstlerin die Reise nach Schweden zum Halbfinale des “Eurovision Song Contest”. Bereits im letzten Jahr hatte die Journalistin die Chance als Reporterin für einen moldauischen TV-Sender die ersten Finaleindrücke in Wien zu sammeln. Nun wird sie alles daran setzten, um im Halbfinale zu überzeugen und schließlich in das ESC Finale am 14. Mai in Stockholm einzuziehen. Doch an ihrer Performance muss die junge Künstlerin noch stark arbeiten. Denn beim Vorentscheid in Moldau stand sie lediglich in einem weißen Kleid regungslos auf der Bühne und auch in ihrem ersten offiziellen Video performt sie hauptsächlich vor einer weißen Leinwand. Mit einem solch schlichten Auftreten wird es schwer gegen die aufwendigen Auftritte der anderen Nationen Schritt zu halten. Sie selbst sie das wohl genauso: "Ich werde an meiner Show und meiner Performance weiter hart arbeiten und in Stockholm etwas völlig Neues präsentieren!". Wir sind gespannt wie sie sich schlagen wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.