Anzeige

Dope Shop – Drogen auf Rezept am Donnerstag auf DMAX

Marihuana kann nicht nur high machen, sondern hat auch einen medizinischen Nutzen. Aus diesem Grund kann es in Kalifornien ganz legal erworben werben, vorausgesetzt man hat ein Rezept. Die autorisierten Vertreiber des Rauschmittels verdienen sich eine goldene Nase – und staunen nicht schlecht, wenn eine Steuernachzahlung in Millionenhöhe ansteht. DMAX zeigt am Donnerstag um 23:15 Uhr eine Folge der Dokuserie Dope Shop.

Marihuana ist eigentlich eine illegale Droge. Nicht nur in Deutschland ist der Besitz und Verkauf der Blüten und Blätter der weiblichen Cannabis-Pflanze verboten. Der Konsum wird toleriert. Das Betäubungsmittelgesetzt hat hier eine Grauzone offen gelassen. Doch wie konsumiert man, ohne davor zu besitzen? Im US-Bundesstaat Kalifornien gibt die Regelung, dass man Marihuana auf Rezept kaufen, besitzen und rauchen darf. Nicht nur Ärzte, die aus angeblich medizinischen Gründen leichtfertig Rezepte ausstellen, verdienen das Geld ihres Lebens. Steve DeAngelo betreibt einen Gras-Großhandel und wird von einem Kamerateam des Discovery Channels begleitet. In Deutschland strahlt DMAX die Doku-Serie jeden Donnerstag um 23:15 Uhr aus.

Nächste Folge am Donnerstag: Die Millionen-Dollar-Rechnung

In der Folge am 20. September staunt Steve nicht schlecht, als er im Briefkasten seines „Harborside Health Center“ eine Rechnung in Höhe von 1,2 Millionen US-Dollar findet: Die Steuernachzahlung wird in nur einer Woche fällig. Sein Finanzmanager soll diese üble Überraschung abwenden und spricht im Rathaus von Oakland vor. Gelingt das oder muss das „Gesundheitszentrum“ dicht machen?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.