Anzeige

Die Geissens in San Francisco: Allein auf Alcatraz

In der neuesten Folge verschlägt es die Geissens nach San Francisco. Gruselig wird es dort auf der berühmten Gefängnisinsel Alcatraz, denn das Millionärsehepaar ist hier ganz auf sich alleine gestellt. Welche Abenteuer Carmen und Robert an der amerikanischen Westküste bestehen müssen, zeigt RTL II heute Abend um 20:15 Uhr.

Nachdem für die beiden Töchter Shakira und Shania Tyra der Urlaub in den USA endete und sie zusammen mit den Großeltern zurück nach Monaco fliegen mussten, sind Carmen und Robert Geiss in der heutigen Folge nur noch alleine unterwegs. Dieses Mal erkunden sie die Westküstenmetropole San Francisco.

Möwenangriff und dann ab in den Knast

Zunächst steht für die Geissens, die sich standesgemäß in einem Luxushotel einquartiert haben, der Besuch des bekannten Hafenviertels „Fisherman’s Wharf“ auf dem Programm. Hektischer wird es da schon bei der Fahrt mit einem Fischerboot durch die Bucht von San Francisco, denn dort gerät die Frisur von Carmen in Gefahr, nachdem sich eine Schar von Seemöwen angriffslustig auf die Blondine stürzt. Gruselig wird es dann für das Ehepaar auf der Gefängnisinsel Alcatraz in Reichweite der Golden Gate Bridge: Carmen und Robert sind völlig allein auf der Insel!

Wie das Millionärsehepaar die Abenteuer in San Francisco besteht und wie es zurück in Europa weitergeht, erfährt man heute Abend zwischen 20:15 Uhr und 22:15 Uhr auf RTL II bei „Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie”.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.